Dienstag, 25. Juli 2017

Decke stürzt auf Kollegen der Feuerwehr Hamburg

30. April 2015 von  

Hamburg – In der Nacht zu Donnerstag bekämpften Einsatzkräfte des Wachreviers Wilhelmsburg einen Dachstuhlbrand in einem viergeschossigen Mehrfamilienhaus. Während der Löscharbeiten stürzte eine Decke auf einen Trupp, der sich im Innenangriff befand. Die beiden Kollegen der Berufsfeuerwehr Hamburg mussten verletzt aus dem Gebäude gebracht werden.

Feuerwehr Hamburg Deckeneinsturz. Foto:  TV News Kontor

Versorgung der verletzten Kollegen der Feuerwehr Hamburg nach einem Deckeneinsturz. Foto: TV News Kontor

Die Alarmierung erfolgte kurz vor drei Uhr in der Nacht. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen Teile des Dachstuhls in Flammen. Die Feuerwehr evakuierte 27 Bewohner des Brandobjekts und anliegender Wohnungen. Rettungskräfte betreuten diese in einem Großraumrettungswagen und einem Bus des Hamburger Verkehrs Verbunds. Bei keinem der Betreuten konnten Verletzungen festgestellt werden.

Eine Drehleiter war anfangs nur schwer in Stellung zu bringen. Ein Poller musste dazu mechanisch entfernt werden. Mit drei C-Rohren und einem Wenderohr bekämpfte die Feuerwehr die Flammen. Die Einsatzleitung bildete drei Einsatzabschnitte: Brandbekämpfung und Riegelstellung, Rettungsdienst und Betreuung sowie Messen, Umwelt und Löschwasserrückhaltung.

Ähnliche Artikel zu dem Thema:

Im Zuge der Löscharbeiten stürzte die Decke des vierten Obergeschosses auf zwei zur Brandbekämpfung im Innenangriff eingesetzte Einsatzkräfte. Ein Sprecher der Hamburger Feuerwehr teilte gegenüber feuerwehrmagazin.de mit, dass nach Kommunikation mit dem Trupp kein Atemschnutznotfall ausgelöst werden musste.

Gleichwohl holten weitere eingesetzte Trupps die verunfallten Kollegen aus dem Gefahrenbereich. Nach einer Erstversorgung brachte der Rettungsdienst beide in umliegende Krankenhäuser. Weiter gab der Sprecher an, dass zum Verletzungsmuster gegenwärtig keine Angaben gemacht werden können. Allerdings konnte einer der beiden Kollegen das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen.

Kommentare

3 Kommentare zu “Decke stürzt auf Kollegen der Feuerwehr Hamburg”
  1. harzerhesse sagt:

    Gute Besserung !

  2. Jan sagt:

    Gute Besserung an die verunfallten Kameraden

  3. Carsten Ochs sagt:

    Gute Besserung … wünschen auch die Kameraden(Innen) aus dem Kahlgrung!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>