Bremen: Großbrand zerstört zwei Lagerhallen

Bremen – Ein Großbrand hat am Montag zwei Lagerhallen in den Bremer Industriehäfen völlig zerstört. Der Brand brach genau auf jenem Gelände aus, auf dem ein Großbrand im vergangenen Jahr mehrere Lagerhallen vernichtet hatte.

Großbrand in Bremen-Industriehäfen. Foto: Berufsfeuerwehr BremenDie erste Meldung ging um 14.35 Uhr in Feuerwehr- und Rettungsleitstelle ein, teilte die Feuerwehr Bremen mit. Aufgrund der Meldung wurden der Amtsleiter, der Direktionsdienst, der Einsatzleitdienst, Einsatzkräfte der Feuerwachen 1, 2, 4, 5 und 6, die Freiwilligen Feuerwehren Timmersloh, Lehesterdeich, Neustadt, Schönebeck und Blumenthal sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert. Beim Eintreffen brannten die beiden Lagerhallen mit den Gesamtausmaßen von fast 9.000 Quadratmetern in voller Ausdehnung.

Zur Brandbekämpfung kamen rund 100 Kräfte mit 35 Einsatzfahrzeuge sowie ein Feuerlöschboot zum Einsatz. Während der Löscharbeiten stürzte der Komplex in sich zusammen. Einsatz eines Monitors vom Tanklöschfahrzeug aus. Foto: Berufsfeuerwehr BremenDas dazugehörige Verwaltungsgebäude, dass in Holzbauweise erstellt ist, konnte jedoch unbeschadet gehalten werden. Amtsleiter Karl-Heinz Knorr, der die Einsatzleitung übernommen hatte, konnte bereits um 15.18 Uhr “Feuer in der Gewalt” melden.

Während des Einsatzes wurden Messungen zur Schadstoffbelastung durchgeführt, deren Ergebnisse allesamt keine Gefährdung für Bevölkerung und Umwelt ergaben. Um 16.04 Uhr wurde vom Einsatzleiter “Feuer aus” gemeldet. Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten sollten voraussichtlich mehrere Stunden andauern, teilte die Feuerwehr am Nachmittag mit. Brandursache und Schadenshöhe seien noch unklar, hieß es weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: