Donnerstag, 8. Dezember 2016

Brand auf Krankenhaus-Dach sorgt für Aufregung

Düsseldorf (NW) – Große Aufregung am Evangelischen Krankenhaus in Düsseldorf: Auf dem Flachdach eines Anbaus sind am späten Donnerstagnachmittag 20 Rollen Teerpappe bei Bauarbeiten in Brand geraten. Das Feuer war schnell unter Kontrolle – umsichtige Bauarbeiter und ein schneller Einsatz der Feuerwehr verhinderten Schlimmeres.

Feuerwehr. Symbolfoto: Thomas WeegeBei der Feuerwehr ging um 16.46 Uhr ein Notruf ein. Der Anrufer schilderte, dass Flammen und Rauch vom Dach des Krankenhauses sichtbar wären. Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst wurde sogleich in Marsch gesetzt. Bereits auf der Anfahrt bestätigten die ersten Einsatzkräfte die Meldung des Anrufers.

Der Einsatzleiter schickte den ersten Löschzug von der Wache Hüttenstraße zur Brandbekämpfung auf das Flachdach. Geschützt durch schweren Atemschutz und ausgerüstet mit dem Löschrohr drangen sie auf den Anbau vor und hatten den Brand schnell in ihrer Gewalt. Bauarbeiter löschten zuvor bereits die Teerpappe mit Wasser ab.

Die automatische Brandmeldeanlage schlug zeitgleich in zwei Räumen des Krankenhauses Alarm. Sofort eilten Einsatzkräfte zur Kontrolle der Räume in die oberen Etagen. Die Ursache war schnell gefunden. Brandrauch war durch geöffnete Fenster eingedrungen. Die Mitarbeiter und Patienten schlossen die Fenster umgehend, sodass kein Schaden entstand und auch zu keiner Zeit Menschen in Gefahr waren.

Aufgrund der Alarmmeldung bei Krankenhäusern ist die Düsseldorfer Feuerwehr zunächst mit rund 50 Einsatzkräften angerückt. Schon nach wenigen Minuten konnten die ersten Löschfahrzeuge wieder zu ihrer Wache fahren. Die 19 Einsatzfahrzeuge sorgten kurzfristig jedoch zu Verkehrsbehinderungen rund um das Krankenhaus. (Symbolfoto: Thomas Weege)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!