Freitag, 18. August 2017

Brand bei Feuerwehr: Oldtimer verbrannt

Zell/Mosel (RP) – Ein Feuer bei der Feuerwehr Zell/Mosel (Kreis Cochem-Zell) hat in der Nacht zu Mittwoch einen Schaden von mindestens 100.000 Euro verursacht. Zwei Boote und ein Stromerzeuger fielen den Flammen zum Opfer. Als noch schlimmer dürften die Kameraden den Verlust einer Feuerwehrspritze aus dem 18. Jahrhundert empfinden – das historische Stück verbrannte ebenfalls.

071209-blaulichtEin Nachbar des Gerätehauses im Stadtteil Zell/Kaimt war gegen 3.45 Uhr durch einen Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Als er nach der Ursache forschte, entdeckte einen lichterloh brennenden Schuppen hinter dem Feuerwehrgebäude. Das Feuer griff auch auf die Fahrzeughalle der Wehr über. Die alarmierten Feuerwehrleute konnten ihren Fuhrpark – darunter eine erst zwei Jahre alte Drehleiter – in Sicherheit bringen. Die Wehr war mit 30 Mann im Einsatz. Die Brandursache ist unklar. Die Brandermittler der Kripo Wittlich arbeiten an der Ursachenforschung. (Symbolfoto: Klöpper)

 

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>