Mittwoch, 23. August 2017

Polizei-Pilot stirbt bei Hubschrauber-Absturz

21. März 2013 von  

Berlin – Am Donnerstagvormittag krachte in Berlin ein Polizeihubschrauber bei der Landung mit einem bereits gelandeten Hubschrauber zusammen. Ein Beamter kam ums Leben, zahlreiche Personen erlitten zum Teil schwere Verletzungen.

Gegen 10.30 Uhr ereignete sich das Unglück auf dem Maifeld zwischen Glockenturm und Olympiastadion. Die Bundespolizei übte neben dem Fußball- und Leichtathletikstadion einen Einsatz gegen gewaltbereite Fußball-Fans. Ein Polizeihubschrauber setzte zur Landung auf dem schneebedeckten Feld an. In der dichten Schneewolke, die dadurch verursacht worden war, kollidierte er mit einem bereits gelandeten Hubschrauber. Aus dem Schneegestöber flogen Trümmerteile in eine Gruppe umstehender Personen.

Als sich die Schneewolke auflöste, stürmten Polizisten und Sanitäter zu den Hubschrauber-Wracks und eilten den Verletzten zu Hilfe. Für den Pilot des abgestürzten Helikopters kam jedoch jede Hilfe zu spät. Er starb noch am Unglücksort.

Für die Rettungsmaßnahmen rückte ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst an: unter anderem zehn Rettungswagen, vier Notarzt-Einsatzfahrzeuge, sieben Lösch-Hilfeleistungsfahrzeuge, zwei Drehleitern, sowie der Feuerwehr-Kran. Nach der Erstversorgung am Einsatzort kamen die Verletzten umgehend in Krankenhäuser. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher, weil aus der zerstörten Maschine Kerosin auslief.

Außerdem kamen Notfallseelsorger zum Einsatz, um Augenzeugen und Beamte zu betreuen. Noch während des Einsatzes eilte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich zur Einsatzstelle. Er sprach den Angehörigen des gestorbenen Piloten sein Mitleid und den Helfern seinen Dank aus.

Kommentare

6 Kommentare zu “Polizei-Pilot stirbt bei Hubschrauber-Absturz”
  1. Simon sagt:

    Mein Beileid den Angehörigen.

  2. AK sagt:

    Auch mein Mitgefühl gilt hier den Angehörigen, aber auch den KollegInnen, die das Drama miterleben mußten. Ich wünsche diesen, dass sie die Kraft haben, das zu verarbeiten, ohne daran zu zerbrechen. Ich denke, dass sie von Seelsorgern betreut werden.

  3. THOMAS MEYER sagt:

    ALLE MEINE FREUNDE DENKEN AUCH MIT AM DIE OPFER VON DER POLIZEI

    EIN BÜRGER AUS BERLIN / MITTE

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>