Beim Austreten in die Tiefe gestürzt

Ulm (BW) – Auf dem nächtlichen Nachhauseweg ist einer jungen Dame ein natürliches Bedürfnis zum Verhängnis geworden. Am Donnerstagmorgen stürzte sie nach Polizeiangaben zirka 8 Meter tief und verletzte sich dabei schwer. Sie befand sich gegen 4.40 Uhr auf dem Nachhauseweg. Zum Verrichten der Notdurft kletterte die Frau über eine Betonbrüstung an einer Bushaltestelle.

Dabei stürzte sie in ein darunter liegende Bahngleis. Zur Rettung rückten ein Löschzug der Feuerwehr Ulm, Rettungswagen und Notarzt aus. Bundes- und Landespolizei mussten durch die notwendige rund einstündige Sperrung mehrere Bahngleise ebenfalls alarmiert werden. Der Rettungsdienst transportierte die schwer verletzte Frau in eine Ulmer Klinik.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: