Autofahrer zur Unkenntlichkeit verbrannt

Vollersode (NI) – Ein schwerer Unfall auf der B 74 zwischen Wallhöfen und Kuhstedt (bei Vollersode, Landkreis Osterholz) hat am Donnerstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Ein Autofahrer verbrannte dabei bis zur Unkenntlichkeit. Vermutlich handelt es sich um den 65-jährigen Fahrzeughalter.

Ausgebranntes Autowrack nach einem Unfall auf der B 74. Foto: PolizeiGegen 3.00 Uhr war in der Gemarkung Giehle ein Pkw aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei riss die rechte Seite des Fahrzeugs ab. Die linke Seite schleuderte noch etwa 50 Meter weiter und ging im Seitenraum in Flammen auf. Für den einzigen Insassen des Wagens kam jede Hilfe zu spät. Er verbrannte bis zur Unkenntlichkeit.

Bei dem Opfer dürfte es um den 65-jährigen Halter des Wagens gehandelt haben, teilte die Polizei mit. Endgültige Gewissheit soll nun ein DNA-Abgleich bringen. Mit einem Ergebnis wird erst Anfang nächster Woche gerechnet.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, gibt es nicht. Eine Rekonstruktion ist aufgrund des hohen Zerstörungsgrades des Unfallwagens schwierig. Die Polizei in Osterholz-Scharmbeck hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. Die B 74 musste für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Wegen eines aufwendigen Fotomessverfahrens, durch das sich die Ermittler Hinweise auf den Unfallhergang erhoffen, war die Bundesstraße stundenlang gesperrt. (Foto: Polizeiinspektion Verden/Osterholz)

Ein Kommentar zu “Autofahrer zur Unkenntlichkeit verbrannt”
  1. Michael Klöpper

    Die Polizeiinspektion Verden/Osterholz teilte dazu am 22.02.2011 mit:

    “Vollersode (jme). Mit Hilfe der Hamburger Gerichtsmedizin konnte die
    Polizei den Fahrer des ausgebrannten Unfallwagens vom vergangenen
    Donnerstag (wir berichteten) inzwischen zweifelsfrei identifizieren.
    Bei dem bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Unfallopfer handelt es
    sich – wie bereits vermutet – um den Halter des Wagens. Die Ursache
    indes, warum der 65-Jährige auf an sich gerader Strecke zwischen
    Wallhöfen und Kuhstedt abseits der Fahrbahn gegen einen Baum gefahren
    war, lässt sich nicht mehr festellen. Hinweise auf eine Beteiligung
    anderer haben sich nicht ergeben. Die Hambergener Polizei hat ihre
    Ermittlungen zum Unfallhergsng eingestellt.”

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: