Donnerstag, 8. Dezember 2016

Aus Furcht: Bewohner verstecken sich bei Feuer

Braunschweig (NI) – Eine Szene wie aus dem Feuerwehr-Lehrbuch erlebte am Mittwochnachmittag die Feuerwehr Braunschweig: Während eines Wohnungsbrandes hatten sich zwei ältere Bewohner im verqualmten Gebäude versteckt – aus Furcht vor dem Feuer. Die Einsatzkräfte entdeckten die Menschen erst während der Nachsuche.

Kurz vor 16 Uhr war über Notruf der Brand in einem Fachwerkhaus gemeldet worden. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwache Süd war eine starke Rauchentwicklung aus Fenstern im Erdgeschoss zu erkennen. Da der Eingangsbereich und das Treppenhaus ebenfalls stark verraucht waren, war den Bewohnern der Fluchtweg versperrt.

Die Feuerwehr rettete drei Bewohner aus dem Rauch und übergab sie an den Rettungsdienst. Die Brandbekämpfung einer brennenden Wohnung im Erdgeschoss erfolgte mit zwei C-Schläuchen im Innen- und Außenangriff. Nach wenigen Minuten war der Brand gelöscht. Umfangreiche Lüftungsmaßnahmen folgten.

Hinter verschlossener Tür unter einer Decke

Im Rahmen einer gründlichen Nachsuche wurden hinter einer verschlossenen Tür, unter einer Decke, noch zwei ältere Bewohner des Hauses entdeckt. Die Senioren hätten sich aus Furcht versteckt, teilte die Feuerwehr mit. Die beiden blieben unverletzt.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache. Es entstand erheblicher Sachschaden, die betroffene Wohnung bleibt wohl vorerst unbewohnbar.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!