Ammoniakalarm in Eishalle

Stuttgart (BW) – In einer Eishalle in Stuttgart löste am Dienstag eine Brandmeldeanlage aus. Der Grund: Ammoniak war in einem Technikraum ausgetreten.

Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache 5 nahmen bei der ersten Erkundung des Gebäudes bereits einen stechenden, für Ammoniak typischen Geruch wahr. Sie ließen diverse Sonderfahrzeuge nachalarmieren. 50 Kinder mussten die Eishalle vorsorglich verlassen. Sie blieben unverletzt.

Zusammen mit der Wartungsfirma und dem Betreiber der so genannten “Eiswelt” konnten Feuerwehrleute die Austrittsstelle lokalisieren. Bereits am Nachmittag war scheinbar aus einer Kühlanlage Wasser ausgetreten, in dem Ammoniak gelöst war. Die Feuerwehr nahm das kontaminierte Wasser auf.

Anschließend lüfteten die Einsatzkräfte das Gebäude. Neben dem Löschzug waren ein Messleitfahrzeug, ein Rettungswagen, ein Rüstwagen-Umweltschutz sowie zwei Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern Lüftung und Umwelt-Land vor Ort.

Ammoniak-Austritt in einer Eishalle in Stuttgart. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb
Ammoniak-Austritt in einer Eishalle in Stuttgart. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: