Mittwoch, 16. August 2017

Alltag nach Feuerwehrhaus-Brand geht weiter

Kandern (BW) – Nach dem Brand des Feuerwehrhauses in Kandern (Kreis Lörrach) geht der Alltag für die freiwillige Feuerwehr weiter. Am Montag musste sie zu einem Wohnungsbrand ausrücken.

Der Brand im Gerätehaus beschädigte mehrere Fahrzeuge. Unter anderem konnten ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) und eine Drehleiter gerettet werden. Beide kamen unter anderem jetzt beim Wohnungsbrand zum Einsatz: In der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Der Wohnungsbesitzer konnte auf den Balkon fliehen, Feuerwehrleute retteten ihn über die Drehleiter. Er kam nach medizinischer Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Die Flammen im Gebäude konnten die Einsatzkräfte indes schnell löschen, die Polizei vermutet, dass der 54-jährige Besitzer den Brand selbst ausgelöst haben könnte. Die Ermittlungen dauern noch an. Bei dem Feuer erlitt auch eine Katze Verletzungen, ein Tierarzt behandelte sie.

Wohnungsbrand in Kandern. Foto: Phillipp Lang / Feuerwehr

Wohnungsbrand in Kandern. Foto: Phillipp Lang / Feuerwehr

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>