Freitag, 9. Dezember 2016

60-Jähriger stirbt bei Feuer in Remscheid

Remscheid (NW) – Am frühen Donnerstagmorgen brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Remscheid. Ein 60-jähriger Bewohner kam bei dem Feuer ums Leben.

Um 4.16 Uhr meldeten Bewohner eines Wohnhauses per Notruf ein Feuer in einer Wohnung des Gebäudes. Als die ersten Einsatzkräfte am Brandobjekt eintrafen, hatten sich die meisten Hausbewohner bereits ins Freie gerettet. Die Feuerwehrleute retteten weitere Personen aus dem Mehrfamilienhaus.

Ein Angriffstrupp drang in die Brandwohnung im dritten Obergeschoss ein. Dort fanden die Kräfte den Wohnungsinhaber leblos vor. Sie brachten den 60-jährigen Mann aus dem Gebäude und übergaben ihn dem Rettungsdienst. Ein Notarzt versorgte den Patienten umgehend. Unter Reanimationsbedingungen wurde der 60-Jährige in eine Krankenhaus gebracht. Er starb wenig später.

Atemschutztrupps brachten den Brand in der Wohnung schnell unter Kontrolle. Nach einer umfangreichen Belüftung des Mehrfamilienhauses konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach ersten Angaben der Feuerwehr wäre vermutlich Müll in Brand geraten. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache und zur Schadenshöhe nahm die Polizei direkt im Anschluss an die Löschmaßnahmen auf.

290115_remscheid

Kontrolle der Bereiche oberhalb der Brandwohnung über eine Drehleiter. Foto: Ralf Kollmann

Weitere Artikel aus Remscheid:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!