USA: Feuerwehrmann stirbt bei Explosion

St. Anna (USA) – Ein freiwilliger Feuerwehrmann ist am Dienstagabend bei einer Explosion im US-Bundesstaat Wisconsin ums Leben gekommen. Sechs weitere Kameraden erlitten schwere Verletzungen, einer von ihnen wurde in einem lebensbedrohenden Zustand in eine Klinik geflogen. Offenbar war während Löscharbeiten aus unbekannter Ursache ein Müllcontainer oder ein Fass explodiert.

Gegen 19.20 Uhr Ortszeit hatte eine Polizeistreife in St. Anna einen brennenden Müllcontainer neben einem metallverarbeitenden Betrieb entdeckt und die Freiwillige Feuerwehr St. Anna angefordert. Nach Angaben von Sheriff Jerry Pagel gegenüber dem lokalen Fernsehsender Fox 11, hätten neben dem Container auch einige 200-Liter-Fässer unbekannten Inhalts gestanden, die möglicherweise auch gebrannt hätten. Als die Einsatzkräfte die Brandbekämpfung aufnahmen, sei es völlig unvermittelt zu der Explosion gekommen. Diese war so heftig, dass sie selbst in rund acht Kilometern Entfernung zu hören war.

Der getötete Feuerwehrmann war 33 Jahre alt. Nähere Angaben konnte die Polizei von Calumet County bislang nicht machen. Auch die Ursache der Explosion ist bislang ungeklärt. Medienberichte, wonach möglicherweise Magnesium – das in dem Betrieb verarbeitet wird – mit dem Löschwasser reagiert habe, gelten bislang als reine Spekulation.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: