Dienstag, 6. Dezember 2016

Rettungswagen kollidiert mit Streifenwagen

10. März 2015 von  

Heiligenhaus (NW) – Kurioser Unfall: In Heiligenhaus (Kreis Mettmann) sind am Dienstag ein Rettungswagen und ein Streifenwagen während einer Einsatzfahrt auf einer Kreuzung kollidiert. Zwei Polizeibeamte und der Fahrer des Rettungswagens erlitten leichte Verletzungen. Der Schaden wird auf rund 37.000 Euro geschätzt.

Kurz nach 9 Uhr waren Feuerwehr und Polizei in Heiligenhaus zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür gerufen worden. Ein Streifenwagen der Polizei und ein Rettungswagen fuhren aus unterschiedlichen Richtungen den Einsatzort an.

An einer Ampelkreuzung passierte es: Weder der 51-jährige Fahrer im Rettungswagen, der bei grüner Ampelschaltung in die Kreuzung einfuhr, noch die 37-jährige Polizeibeamtin am Steuer des Streifenwagens, nahmen durch die eingeschalteten Signalhörner das jeweils andere Fahrzeug mit Sonderrechten rechtzeitig genug wahr. Der Rettungswagen prallte gegen die Beifahrerseite des Streifenwagens.

Unfall in Heiligenhaus: der schwer beschädigte Rettungswagen. Foto: Polizei

Unfall in Heiligenhaus: der schwer beschädigte Rettungswagen. Foto: Polizei

Die Fahrerin des Streifenwagens erlitt, ebenso wie ihre 40-jährige Beifahrerin, leichte Verletzungen. Auch der Fahrer des Rettungswagens zog sich leichte Verletzungen zu. Weitere Rettungsdienstkräfte brachten alle drei Personen ins Klinikum Niederberg, alle konnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Den ursprünglichen Einsatz übernahmen weitere Einsatzkräfte. Die Helfer entdeckten nach der Türöffnung eine hoch betagte Seniorin, die hilflos auf dem Boden lag. Die Frau wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.

Bei dem Unfall in Heiligenhaus wurde dieser Streifenwagen seitlich gerammt. Foto: Polizei

Bei dem Unfall in Heiligenhaus wurde dieser Streifenwagen seitlich gerammt. Foto: Polizei

Kommentare

2 Kommentare zu “Rettungswagen kollidiert mit Streifenwagen”
  1. Ulrich Klückmann sagt:

    Glück gehabt, keine schlimmeren Verletzungen. Aber es ist eine Frage der Zeit wann es zu einem schlimmeren Unfall im Kreis Mettmann kommt. Beobachte ich die Einsatzfahrten der Notarztfahrzeuge im Kreis ,gehen mir die Nackenhaare hoch . Habe selber viele Einsatzfahrten in den letzten Jahren auf verschiedensten Fahrzeugen gemacht und einige gefährliche Situationen erlebt. Also liebe Fahrer von Einsatzfahrzeugen,fahrt besonnen und aufmerksam und kommt gesund mit euren Ärzten und Patienten an der Einsatzstelle oder im Krankenhaus an.

  2. Mathias Fischer sagt:

    Ist so ähnlich wie: Treffen sich 2 Jäger-beide Tot.

    Gute Besserung.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!