Feuerwehr Kressbronn: Brand zerstört Halle und Fuhrpark

Kressbronn (BW) – Bei einem Großbrand ist am Sonntagabend das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Kressbronn (Bodenseekreis) zu weiten Teilen zerstört worden. Betroffen war dabei vorwiegend die Fahrzeughalle und nahezu der gesamte Fuhrpark der Wehr. Lediglich ein Fahrzeug, das nicht in der Halle stand, blieb nach einem Bericht von schwaebische.de unversehrt. Über Schäden im übrigen Gebäude (eingeweiht im Jahr 1994) wurde zunächst nichts bekannt. Rund 120 Kräfte aus sieben umliegenden Wehren kamen zum Einsatz, um den Brand zu löschen. Der Schaden soll ersten Schätzungen zufolge in die Millionen gehen. 

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Feuer zerstört Kressbronner Feuerwache” (schwaebische.de, 24. Juli 2016)

Das 1994 eingeweihte Feuerwehrhaus der Feuerwehr Kressbronn wenige Tage vor dem Brand. Foto: Michael Rüffer
Das 1994 eingeweihte Feuerwehrhaus der Feuerwehr Kressbronn wenige Tage vor dem Brand. Foto: Michael Rüffer

Videobeitrag bei Youtube (Richard Rädler):

Ein Kommentar zu “Feuerwehr Kressbronn: Brand zerstört Halle und Fuhrpark”
  1. Traurig!Schon wieder ein Feuerwehrhaus abgebrannt. Ich verstehe nicht warum nicht gesetzlich eine Brandmeldeanlage für Feuerwehrhäuser vorgeschrieben wird. Die Fahrzeuge befinden sich wegen den mittlerweile immer mehr verbauten Geräten (Funk,CO-Warner und dergleichen) ständig am Ladestrom. Das ist doch zwangläufig eine Gefahrenquelle. Auch bei unseren Neubau will der Architekt keine BMA einbauen. Grund:Ist nicht vorgeschrieben – zu teuer. Wenigstens wird eine hausinterne Feuermeldeanlage verbaut bei der wir in Eigenleistung eine Alamierung auf die Handys der Kommandanten und Gerätewarte realisieren wollen. Besser als die Meldung erst zu bekommen wenn die Piepser gehen und die Sirene heult…..

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: