Samstag, 25. März 2017

Budenbrand auf Darmstädter Weihnachtsmarkt

Darmstadt (HE) – Auf dem Weihnachtsmarkt in Darmstadt sind am Sonntag mehrere Verkaufsstände abgebrannt. Laut Polizei war eine Gasflasche explodiert. Die Feuerwehr konnte eine mögliche Katastrophe verhindern.

Gegen 16 Uhr war der Brand in einer Crêpes-Bude ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen soll es beim Wechseln einer Gasflasche zu einer Verpuffung gekommen sein. Beim Eintreffen der Feuerwehr befand sich der betroffene Stand bereits im Vollbrand.

Darmstadt_Feuerwehr_Weihnachtsmarkt

Ein Stand brannte ab, zwei weitere Buden wurden beschädigt. Foto: Feuerwehr Darmstadt

Trotz der sofort eingeleiteten Maßnahmen der Kameraden, griff das Feuer auf zwei weitere Stände sowie einen Anhänger über. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren auf dem Anhänger mehrere Propangasflaschen zwischengelagert. Den Einsatzkräften gelang es gerade noch, den bereits brennenden Anhänger zu löschen und die Flaschen aus dem Gefahrenbereich zu bergen.

Bei dem Budenbrand wurden zwei Personen leicht verletzt. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung und brachte die Verletzten in eine Klinik. Trotz des massiven Einsatzes der Feuerwehr brannte die Crêpes-Bude komplett aus.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!