TSF mit 4,25 Tonnen

Lintach (BY) – Das vom Aufbauhersteller Furtner & Ammer in Landau an der Isar gelieferte Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) der FF Lintach (Gemeinde Freudenberg) ist das erste im Kreis Amberg-Sulzbach, welches auf einem 4,25-Tonnen-Fahrgestell aufgebaut worden ist. Volkswagen lieferte den Crafter 50 BlueTDI.

Ein TSF von Furtner & Ammer beschaffte die FF Lintach. Als Fahrgestell wählte die Wehr einen VW Crafter mit 4,25 Tonnen zulässiger Gesamtmasse. Foto: Tobias Göbl/FeuerwehrDie Feuerwehr Lintach entschied sich zusätzlich zur Standardbeladung für eine Motorkettensäge, einen 3-kVA-Stromerzeuger, einen leichten Schiebemast mit zwei Xenon-Scheinwerfern sowie ein einfaches Stativ mit zwei 500-Watt-Strahlern. Wesentliche Neuerungen in der Ausstattung der Wehr sind auch die beiden C-Schlauchtragekörbe. Den Laderaum teilte die Feuerwehr so auf, dass sich auf der Fahrerseite alle Geräte für die Brandbekämpfung befinden. Auf der Beifahrerseite ist die Ausrüstung für die technische Hilfeleistung zu finden.

Ersetzt wird bei der FF Lintach ein TSF der Marke Ford Transit aus dem Jahr 1988. Die Neubeschaffung ist die erste im Rahmen der Modernisierung der Einsatzfahrzeuge in der Gemeinde Freundenberg. Die nächsten TSF für die anderen Wehren der Gemeinde sollen in den kommenden Jahren beschafft werden.

(Text und Fotos: Tobias Göbl/Feuerwehr)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: