StLF mit Frontwerfer

Rudolstadt (TH) – Ende letzten Jahres ist der 1.145 Meter lange Pörzberg-Tunnel in Rudolstadt offiziell eingeweiht worden. Der Gegenverkehrstunnel mit drei Flucht- und Rettungsstollen gehört zum Einsatzgebiet der FF Rudolstadt, die hierfür über die Firma Gimaex ein Staffellöchfahrzeug StLF 10/6-OS erhielt.

Das neue StLF 10-6-OS der FF Rudolstadt stattete Gimaex mit einer One Seven-Druckluftschaumanlage aus. Aufgebaut ist es auf einem MAN TGL 8.220. Foto: Gimaex
Das neue StLF 10-6-OS der FF Rudolstadt stattete Gimaex mit einer One Seven-Druckluftschaumanlage aus. Aufgebaut ist es auf einem MAN TGL 8.220. Foto: Gimaex

Für die aus sechs Mann bestehende Fahrzeugbesatzung stehen an allen Plätzen – inklusive Fahrer- und Beifahrerplatz – Atemschutzgeräte zur Verfügung, sodass sie auch in den verrauchten Tunnel einfahren kann. Zur Bekämpfung von Fahrzeugbränden steht den Kräften eine One-Seven-Druckluftschaumanlage OS C2-200 B mit einem C-Abgang sowie einem Schnellangriff zur Verfügung. Letzterer besteht aus einer Schlauchhaspel mit 30 Meter S35-Schlauch. Zudem verfügt das Fahrzeug noch über einen Frontmonitor vom Typ Rockett F2. Der über Funk fernbedienbare Werfer ist auf der Frontstoßstange montiert.

Zur Beladung gehört auch ein hydraulischer Rettungssatz von weber-Hydraulik. Foto: GimaexAuf der Frontstoßstange ist ein Monitor Typ Rockett F2 montiert. Foto: Gimaex

Zur Ausstattung zählen weiter eine Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/1000 mit CAN-Bus-Bedienfeld, ein Stromerzeuger mit 6,5 kVA Leistung, ein manuell ausfahrbarer Lichtmast mit zwei 24-Volt-Xenon-Scheinwerfern sowie der 800 Liter fassende Löschwasser-tank und zwei je 50 Liter fassende Schaummittelbehälter. Neben der DIN-Beladung sind ein hydraulischer Rettungssatz (Weber), ein Hebekissensatz sowie – auf dem Dach – eine Multifunktionsleiter und eine Rettungsplattform (Haca) verstaut.

Weiterer Artikel zum Thema:

Das StLF baute Gimaex auf einem MAN TGL 8.220 4×2 BL auf. Angetrieben wird der 8.800 Kilogramm schwere MAN von einem Euro 5-Dieselmotor mit 162 kW (220 PS). Technische Daten: Länge 6.570 Millimeter, Breite 2.470 Millimeter, Höhe 2.890 Millimeter, Radstand 3.300 Millimeter, zulässige Achslast vorn 4.000 Kilogramm, zulässige Achslast hinten 5.600 Kilogramm. (Text und Fotos: Gimaex)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: