Löschfahrzeug im Schnee

Windecken (HE) – Die FF Windecken (Stadt Nidderau) aus dem Main-Kinzig- Kreis konnte ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF) 20/16 von Rosenbauer in Dienst stellen. Das auf einem 210 kW starken Mercedes Atego-Allradfahrgestell aufgebaute Fahrzeug ersetzt ein 30 Jahre altes Tanklöschfahrzeug (TLF) 16/25.

Das neue Löschgruppenfahrzeug der FF Windecken auf Mercedes Atego. Foto: Malte Dorrmann/FeuerwehrZur umfangreichen Ausstattung für den Löscheinsatz gehören unter anderem ein 1.800 Liter fassender Löschwassertank sowie ein 200-Liter-Schaummittelbehälter. Zugemischt wird das Schaummitel mit einer Digidos 24-Zumischanlage. Des weiteren verfügt das Fahrzeug über einen tragbaren Wasser-Schaum-Werfer, eine Schnellangriffseinrichtung, ein Sprungpolster SP16, einen Schornsteinwerkzeugkasten sowie vier Pressluftatemgeräte im Mannschaftsraum. Am Heck sind zwei Haspeln mit Geräten zur Wasserversorgung und zur Verkehrsabsicherung aufgeprotzt. Für die technische Hilfeleistung stehen ein hydraulischer Rettungssatz von Weber mit Schneidgerät, Spreizer und Rettungszylinder, vier Stabilisierungsblöcke ”Stab-Pack”, ein Schwelleraufsatz, Vetter- Hebekissensatz, Motorkettensäge sowie ein tragbarer Stromerzeuger zur Verfügung. Ein besonderes Highlight des Fahrzeugs ist ein pneumatisch ausfahrbarer und schwenkbarer Lichtmast mir sechs Xenon-Scheinwerfern und Blitzleuchte. Die Beklebung erfolgte nach dem neuen Design für die Feuerwehrfahrzeuge der Stadt Nidderau. (Text und Fotos: Malte Dorrmann/Feuerwehr)

Den Aufbau des LF 20/16 fertigte Rosenbauer. Foto: Malte Dorrmann/FeuerwehrAuffällig die Beklebung unter anderem mit leuchtgelben Streifen. Foto: Malte Dorrmann/Feuerwehr

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: