GW-L1 auf Mercedes Atego

Spangenberg (HE) – Vor kurzem konnte bei der Freiwilligen Feuerwehr Spangenberg im Schwalm-Eder-Kreis ein neuer Gerätewagen-Logistik (GW-L1) in Dienst gestellt werden. Er ersetzt einen 30 Jahre alten Schlauchwagen SW 1000 auf Mercedes 409D sowie einen Gerätewagen-Nachschub auf VW T4.

Der neue GW-L1 der FF Spangenberg stammt von der Firma Guggenmos, Fahrgestell ist ein Mercedes Atego 816. Foto: Michael Krawinkel/FeuerwehrDer neue GW-L1 stammt von der Firma Guggenmos in Löbau und ist auf einem Mercedes Atego 816 mit 156 PS sowie einer zulässigen Gesamtmasse von 7,49 Tonnen aufgebaut worden. Am Heck befindet sich eine hydraulische Hebebühne der Firma Bär für Lasten bis 1.000 Kilogramm. Der Kofferaufbau verfügt auf der Beifahrerseite über eine Tür mit einer ausziehbaren Leiter. Zusätzlich zur Normbeladung nach DIN 14555-21 ist auf dem Fahrzeug ein Gerätesatz zur Erdung von Oberleitungen auf Bahnanlagen verlastet, da diese Tätigkeit zum Aufgabengebiet der FF Spangenberg gehört. Darüber hinaus ist der GW-L1 mit einer Rückfahrkamera, einer Rückfahrwarneinrichtung sowie Ladesteckdosen im Kofferaufbau – zum Beispiel zum Anschluss einer Tragkraftspritze – ausgerüstet. Die Besatzung beträgt 1/2.

(Text und Foto: Michael Krawinkel/Feuerwehr)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: