Ein Daily für Osternohe

Osternohe (BY) – Für die Ortsfeuerwehr Osternohe im Landkreis Nürnberger Land beschaffte der Markt Schnaittach ein TSF-W. Ersetzt wurde durch die Neuanschaffung ein 20 Jahre altes TSF der Firma Ludwig auf VW LT 31. Dieses blieb jedoch in der Gemeinde und löst bei der Ortsfeuerwehr Siegersdorf einen TSA ab.

Bei dem neuen TSF-W handelt es sich um einen Iveco Daily 60C17 mit den für Bayern zulässigen 6,3 Tonnen Gesamtmasse und einem 170 PS starken Dieselmotor. Der Aufbau stammt ebenfalls aus dem Haus Magirus und wurde im Werk Görlitz gefertigt. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit einem 750-Liter-Wassertank, direkt verbunden mit einer neuen Magirus Fire TS 10/10 (PFPN 10-1000), einem 6-kVA-Stromerzeuger, Lichtbrücke Modell Wiesbaden mit zwei 1.000-Watt-Halogenstrahlern, Motorsäge inklusive Zubehör, Mittelschaumpistole, Wassersauger, Tauchpumpe TP4/1 sowie einer Schnellangriffseinrichtung mit 50 Meter formstabilem S-Schlauch. Die C-Druckschläuche sind in drei Tragekörben zu je drei Schläuchen verlastet. Ferner stehen sechs Rollschläuche B und zwei B-Tragekörbe mit jeweils zwei Schläuchen zur Verfügung. Für ausreichend Licht sorgen ein zwischen Mannschaftskabine und Gerätekoffer eingebauter pneumatischer Lichtmast mit vier Xenon-Scheinwerfern, bei dem zwei für die Nah- und zwei für die Fernausleuchtung ausgelegt worden sind, sowie eine Umfeldbeleuchtung.

Neu für die Wehr ist auch die Ausstattung mit Atemschutzgeräten. Auf diese Aufgabe haben sich die Kameraden gemeinsam mit der Stützpunktwehr vorbereitet. Die Sondersignalanlage besteht aus blauen B2-Blitzleuchten auf dem Fahrzeugdach, LED-Front- und Heckblitzern sowie einer Martin-Drucklufthorn-Anlage. Die Beklebung wurde im klassischen Weiß gewählt, ergänzt jedoch durch eine reflektierende Konturmarkierung. “Diese umfangreiche Ausstattung konnte nur durch einen nicht unerheblichen finanziellen Beitrag des Fördervereins angeschafft werden. Wobei hier eine sehr hohe Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung positiv zu erwähnen ist, so Kommandant Martin Decker. (Text und Foto: Martin Decker/Feuerwehr Osternohe)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: