Donnerstag, 25. August 2016

Zwei Neue für Schwetzingen

Schwetzingen (BW) – Die Freiwillige Feuerwehr Schwetzingen (Rhein-Neckar-Kreis) konnte sich gleich über zwei neue Fahrzeuge freuen. Neben einem Gerätewagen Transport (GW-T) mit Truppfahrerhaus für die Logistik von Einsatzgeräten und feuerwehrtechnischer Ausrüstung erhielt die Feuerwehr noch einen Mannschaftstransportwagen (MTW). Dieser lässt sich bei Bedarf auch als Führungsstelle nutzen.

MW GW-T Schwetzingen 3

Junghanns fertigte den Aufbau für den neuen GW-T der FF Schwetzingen auf einem MAN TGM 13.290 4×4 mit langem Fahrerhaus. Foto: Wolf

Der neue GW-T ist auf einem MAN TGM 13.290 mit Allradantrieb aufgebaut. Seine zulässige Gesamtmasse beträgt 14.500 Kilogramm. Den Aufbau fertigte die Firma Junghanns aus Hof mit einer Schiebeplane sowie Ladebordwänden aus Aluminium. Damit die Besatzung von drei Mann auch die persönliche Schutzausrüstung ordentlich verstauen kann, orderte die Feuerwehr den MAN mit einer langen Fahrerkabine. Mit der heckseitigen Ladebordwand von Dautel mit einer maximalen Tragkraft von 1.500 Kilogramm können Container und Nachschubmaterial schnell und einfach verladen werden. Zur Grundausstattung des Fahrzeuges gehören daher auch ein Hubwagen, Material zur Ladungssicherung und entsprechende Festpunkte an den Bordwänden. Weiter zählen Geräte zur Verkehrsabsicherung und ein Schlauchaufroller zur Beladung. Für deren Unterbringung sind unterhalb der Pritsche Staufächer vorhanden. Sowohl die heckseitige Warnanlage als auch die Arbeitsbeleuchtung ist komplett in LED-Technik ausgeführt. Zudem wurde dieses Fahrzeug im auffälligen Design der FF Schwetzingen beklebt.

MW GW-T Schwetzingen 1

Über die Dautel-Ladebordwand am Heck können Container und Paletten einfach be- und entladen werden. Sie hat eine Hublast von 1.500 Kilogramm und ist mit einer auffälligen Beklebung versehen. Foto: Wolf

Fast zeitgleich konnte die Firma Blickle & Scherer einen neuen MTW an die Feuerwehr übergeben. Der Mercedes Sprinter 313 CDI kann durch die gegenüberliegende Sitzanordnung und einen kleinen Arbeitstisch als zusätzliche Führungsstelle genutzt werden. Sein Heckbereich wurde mit Riffelblech ausgekleidet und mit einem Schienensystem versehen. Somit können hier kleinere Gegenstände wie zum Beispiel ein Wassersauger transportiert und sachgerecht befestigt werden. So ist das Fahrzeug nicht nur für den Transport von Personal geeignet, sondern in verschiedenen Einsatzlagen multifunktional einsetzbar.

MW MTW Schwetzingen 2

Zweites Neufahrzeug in Schwetzingen ist dieser MTW auf Mercedes Sprinter 313 CDI. Er kann auch als Führungsstelle oder als Kleineinsatzfahrzeug genutzt werden. Foto: Wolf

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!