Freitag, 9. Dezember 2016

Neues TSF im Nürnberger Land auf Ford Transit

12. November 2016 von  

Guntersrieth (BY) – Über ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) freuen sich die Aktiven der Löschgruppe Heldmannsberg der Freiwilligen Feuerwehr Guntersrieth (Kreis Nürnberger Land). Das neue Fahrzeug ersetzt am Standort ebenfalls ein TSF aus dem Jahr 1979. Wie auch schon der Vorgänger ist das Fahrgestell für das TSF in Heldmannsberg ein Ford Transit. Es hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 4.700 Kilogramm, der 2,2-Liter-TDCi-Motor hat eine Leistung von 155 PS. Den Aufbau fertigte die Firma Compoint.

TSF Guntersrieth 01

Der neue Ford Transit bildet die Basis für dieses TSF der FF Guntersrieth. Compoint fertigte den Aufbau. Foto: A. Müller

„Da wir auch in Guntersrieth über ein neueres TSF verfügen und die beiden Fahrzeuge immer zusammen ausrücken, haben wir die Ausrüstung aufeinander abgestimmt“, erklärt Christian Schmidt, der stellvertretende Kommandant der Wehr. So wurde vorerst auf einen Stromerzeuger verzichtet. Dafür ist im Gerätekoffer aber ausreichend Platz, um weiteres Equipment bei Bedarf nachzurüsten. Außerdem ist auf der rechten Seite eine große Leerkiste vorhanden, in der beispielsweise verschmutzte Ausrüstung transportiert werden kann.

FM_Spezial_2017_Titel_800pix_breite
Fahrzeuge Spezial 2017: Bald kommt das Heft

Tragkraftspritzenfahrzeuge sind natürlich auch ein Kapitel im neuen Sonderheft Fahrzeuge Spezial 2017. Es enthält alle deutschen Normfahzeuge sowie die Fahrzeuge des Katastrophenschutzes. Das Heft erscheint im Dezember 2016, Sie können sich Ihr Exemplar aber schon vorab unter dem nachfolgenden Link sichern.

>>Das Sonderheft jetzt vorbestellen!

 

TSF Guntersrieth 02

Unser Bayern-Korrespondent Alexander Müller hat das Fahrzeug ansprechend in Szene gesetzt. Foto: A. Müller

Weiter sind neben der Standardbeladung noch eine Motorkettensäge mit Zubehör und Schutzkleidung, zwei Kanister mit Bindemittel, Pylonen und zwei Faltsignale an Bord. Die im Heck eingeschobene Pumpe ist eine PFPN 10-1000 Ultra Power von Ziegler. In den Aufbau integriert ist ein manueller Lichtmast mit zwei LED-Scheinwerfern. Am Heck ist schließlich noch eine Heckwarneinrichtung mit je einer blauen LED an den beiden Außenseiten und sechs gelben LED dazwischen montiert.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!