Dienstag, 28. März 2017

Neues MLF von Ziegler bei der FF Regesbostel

Regesbostel (NI) – Ein neues Mittleres Löschfahrzeug (MLF) ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Regesbostel in der Samtgemeinde Hollenstedt (Kreis Harburg) in Dienst gestellt worden. Das auf einem MAN TGM 8.180 Fahrgestell aufgebaute und von der Firma Ziegler Brandschutztechnik ausgebaute Fahrzeug löst ein 28 Jahre altes Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) auf einem Mercedes-Fahrgestell ab.

MK_MLF_Regesbostel_03

Dieses neue MLF lieferte Ziegler an die FF Regesbostel. Fahrgestellist ein MAN TGL 8.180 mit automatisiertem Schaltgetriebe. Foto: Köhlbrandt

Das MLF hat eine Motorleistung von 180 PS, besitzt ABS und ASR und verfügt zur Arbeitserleichterung für den Fahrer über ein automatisiertes Schaltgetriebe MAN TipMatic. Der Löschwassertank hat ein Fassungsvermögen von 1.000 Litern, als Feuerlöschkreiselpumpe dient eine FPN 10-2000. Eine große technische Neuerung im Vergleich zum vorigen Fahrzeug ist auch der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast mit vier Hella Xenon-Scheinwerfern. Er wird über die Fahrzeugbatterie gespeist. Weiter sind auf dem Regesbosteler MLF ein Eisemann 8-kVA-Stromerzeuger und eine Waldarbeiterausrüstung mit Motorkettensäge samt dazu gehöriger Schutzkleidung verlastet.

MK_MLF_Regesbostel_02

Zur Ausstattung des MLF gehört auch ein Lichtmast mit vierXenon-Scheinwerfern von Hella. Er kann über das Bordnetz betrieben werden. Foto: Köhlbrandt

Die Sondersignalanlage besteht aus zwei Hänsch Comet B-Blitzleuchten auf der Fahrerkabine, einem LED-Heckwarnsystem mit vier gelben LED-Blitzleuchten über dem Pumpenbedienstand und zwei Hänsch Sputnik nano-Frontblitzern. Zudem sind LED-Blaulichter in der heckseitigen Dachreling verbaut. Das Heck selbst ist mit auffälliger Warnbeklebung versehen.

 

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!