Samstag, 22. Juli 2017

Neues LF 10 von Ziegler für die FF Norddorf

Norddorf (SH) – Die Feuerwehr in Norddorf auf der nordfriesischen Insel Amrum (Landkreis Nordfriesland) besitzt zwei Fahrzeuge und ein Feuerwehrhaus. Eigentlich nicht ungewöhnlich. Doch unser Autor Alexander Müller hat von seinem Besuch dort tatsächlich drei Meldungen für unsere Rubrik Aus den Wehren mitgebracht: neues Fahrzeug, Alter Schatz und neues Feuerwehrhaus.

Das neue Löschgruppenfahrzeug (LF) 10 stellen wir Euch hier vor. Den Alten Schatz und das neue Feuerwehrhaus findet Ihr – neben weiteren Bildern vom LF 10 – im neuen Feuerwehr-Magazin 8/2017, das nächste Woche in den Handel kommt. Dieses neue Heft könnt Ihr hier versandkostenfrei bestellen!

Auf einem MAN TGM 13.290 4×4 mit Singlebereifung baute Ziegler das neue LF 10 für die FF Norddorf auf der Insel Amrum auf. Zur Beladung gehört unter anderem eine PFPN 10-1500.

Das neue LF 10 auf MAN TGM 13.290 4×4 BL besitzt ein automatisiertes Getriebe. Seine zulässige Gesamtmasse beträgt 14.100 Kilogramm, der Motor hat eine Leistung von 290 PS. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, einem TLF 8/18, besitzt das LF 10 Allradantrieb. „Da zu unserem Einsatzgebiet Teile des Kniepstrandes und der Amrumodde gehören, war uns das auch sehr wichtig“, erklärt der Norddorfer Wehrführer Andreas Knauer. Der Aufbau mit der geräumigen Z-Cab-Mannschaftskabine kommt von Ziegler. „Die Strecke vom Werk in Giengen in Baden-Württemberg bis zu uns auf die Insel war vermutlich die längste, die das LF in seinem Leben zurücklegen wird“, sagt Knauer mit einem Schmunzeln.

Im Heck arbeitet eine FPN 10-2000 (Nennförderleistung 2.000 l/min bei 10 bar). Für die vierteilige Steckleiter ist eine Entnahmehilfe vorhanden.

In den sieben Geräteräumen sind unter anderem 14-kVA-Stromerzeuger von Eisemann, Beleuchtungssatz, Tauchpumpe, Sprungretter, Kleinlöschgerät HiCAFS, Überdrucklüfter, Motorkettensäge mit Zubehör, Notfallrucksack und Rettungsbrett verstaut. Neben dem Sitzplatz des Fahrzeugführers befindet sich noch eine Wärmebildkamera. Als Ergänzung zur fest eingebauten Pumpe, einer FPN 10-2000 (Nennförderleistung 2.000 l/min bei 10 bar und einer Nenndrehzahl von 3.700/min) ist als zweite Pumpe in G1 eine PFPN 10-1500 (1.500 l/min bei 10 bar) eingeschoben. Im größeren der beiden Tanks des LF 10 befinden sich 1.200 Liter Wasser, im kleineren 120 Liter Schaummittel. [1078]

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>