Freitag, 21. Juli 2017

Neues HLF mit viel Zusatzbeladung für FF Biblis

Biblis (HE) – Nach mehr als 30 Jahren Dienstzeit ersetzte die Feuerwehr Biblis (Kreis Bergstraße) im Mai 2015 das alte Löschgruppenfahrzeug (LF) 16 durch ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) 20. Das Fahrgestell ist von MAN Typ TGM 13.290. Den Aufbau fertigte Rosenbauer in Aluminiumbauweise an.

Das HLF verfügt über einen 290 PS starken Motor, sowie ein automatisiertes Schaltgetriebe und ein Allradfahrgestell. Das zulässige Gesamtgewicht von Fahrzeug, Aufbau und Beladung beträgt 14,5 Tonnen.

Das neue HLF 20 der FF Biblis. Foto: Feuerwehr Biblis / Ralf Becker

Das neue HLF 20 der FF Biblis. Foto: Feuerwehr Biblis / Ralf Becker

Zusätzlich zur Norm-Beladung sind auf dem Fahrzeug noch weitere Geräte der Feuerwehr Biblis verlastet. Dazu gehören unter anderem ein System Kälteschutzanzug zur Eis- und Wasserrettung, eine Rettungsbühne mit Radsatz „Bahn“, ein Trennschleifer mit Diamantblättern, eine Rettungssäge mit Spezialkette, ein hydraulischer Rettungssatz mit Schere und Spreizer sowie ein Stab-Fast-Abstützsystem für Pkw.

Sieben Geräteräume nehmen die Beladung auf. Zwei der Gerätefächer verfügen über eine Schwenkwand. Beide Hinterradkotflügel sind ausklappbar und bilden mit den Deckeln der Geräteräume, jeweils rechts und links Arbeitsbühnen.

Das neue HLF 20 der FF Biblis. Foto: Feuerwehr Biblis / Ralf Becker

Das neue HLF 20 der FF Biblis. Foto: Feuerwehr Biblis / Ralf Becker

Für den Erstangriff hat das HLF 20 einen 1.600-Liter-Löschwassertank und einen fest eingebauten Schaummitteltank. In der Fahrzeugkabine befinden sich vier Atemschutzgeräte. Am Heck des Fahrzeugs kann eine Einmannhaspel mit B-Schläuchen und Zubehör zur Wasserentnahme aus Unterflur- oder Oberflurhydranten angebracht werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Eine Verkehrsleiteinrichtung über dem Pumpenstand, eine LED-Umfeldbeleuchtung und eine Unterflurbeleuchtung ergänzen die Sicherheitseinrichtungen zusätzlich zu den Sondersignalen. Rangierscheinwerfer an beiden Spiegeln, ein mehrstufiger Rückfahrwarner und eine Rückfahrkamera unterstützen den Fahrer bei der Rückwärtsfahrt.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>