Freitag, 24. März 2017

Londoner setzen auf Team-Cab

London (Großbritannien)/Ulm (BW) – Babcock International Group zeichnet für das Flottenmanagement der Londoner Feuerwehr (London Fire Brigade, LFB) verantwortlich. Über den schottischen Feuerwehrtechnik-Hersteller Emergency One UK Ltd hat Babcock nun 53 Löschfahrzeuge geordert. Das erste Fahrzeug konnte nun im Beisein von Prinz Charles übergeben werden. Die restlichen 52 Fahrzeuge sollen bis 2017 an die Wachen der LFB geliefert werden.

LFB Magirus 02

Standesgemäß vor einem englischen Herrschaftshaus wurde das erste von insgesamt 53 neuen Löschfahrzeugen für die Londoner Feuerwehr vorgestellt. Foto: Magirus

Zu den neuen Spezifikationen der Fahrzeuge gehört unter anderem die Magirus Team Cab. Dies ist ein Ergebnis der Einflussnahme der Londoner Feuerwehrleute, die ihre Alltagserfahrungen in das neue Design der Löschfahrzeuge eingebracht haben. Neben der größeren Sicherheit der Kabinen (unter anderem nach den neuesten ECE-Vorgaben crashgetestet) erhalten die Feuerwehrleute damit auch höheren Comfort. Früher habe die Mannschaft nur kurze Strecken bis zum nächsten Einsatzort mit den Fahrzeugen zurückgelegt. Doch mittlerweile seien die Mannschaften für Veranstaltungen und Begehungen zur Brandschutzaufklärung der Bevölkerung sowie bei Fahrten zu externen Ausbildungseinrichtungen zum Teil mehrere Stunden mit den Löschfahrzeugen unterwegs. Daher sei der Sitzkomfort ein wichtiger Aspekt, so die Verantwortlichen der LFB. Aus diesem Grund werden die Pressluftatmer auch wieder im Gerätekoffer statt in den Rückenlehnen der Sitze untergebracht.

LFB Magirus 01

Aufgebaut werden die Fahrzeuge auf Mercedes Atego 1326 Euro 6 durch den schottischen Feuerwehrtechnik-Hersteller Emergency One UK Ltd. Die Mannschaftskabine Team Cab liefert Magirus. Foto: Magirus

Der Sicherheit dienen neue Blitzleuchten an den vorderen Kanten der Kabine, die das Fahrzeug auch von der Seite her im dichten Verkehr besser kenntlich machen sollen. Ergänzt werden sie durch eine neue Reflexbeklebung mit Seitenstreifen im rotgelben Karomuster, dem sogenannten Battenburg-Design. Dieses in den 1990er Jahren von der britischen Polizei verwendete Muster verdankt seinen Namen übrigens dem Battenburg Cake, einem Biskuitkuchen mit Marzipan-Hülle. Wird dieser quer aufgeschnitten, zeigt er ein Schachbrettmuster in Rosa und Gelb, so wie die Bauchbinden der EInsatzfahrzeuge.

Ähnliche Artikel zum Thema:

LFB Magirus 03

Bei der Übergabe des Prototyps an die Londoner Feuerwehr war auch Prinz Charles zugegen, der sich das Fahrzeug ausführlich erklären ließ. Foto: Magirus

Aufgebaut werden die neuen Löschfahrzeuge auf Mercedes Atego 1327 mit Euro 6-Motoren. Damit erfüllen die Einsatzfahrzeuge die hohen Anforderungen, die die Londoner Ultra Low Emission Zone (Umweltschutzzone) an die Abgaswerte von Lkw stellt. Nach einer eingehenden Besichtigung des Protoypen, der bereits überwiegend den später ausgelieferten Einheiten entspricht, zeigte sich auch Prinz Charles von dessen Qualität überzeugt. Der Prototyp wird nun in den Ausbildungsdienst überstellt, um den Mannschaften den Umgang mit den neuen Fahrzeugen zu vermitteln.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!