Samstag, 10. Dezember 2016

Löschgiganten von Bai für Kuwait

23. November 2014 von  

Heidenheim (BW) – Die Bai Sonderfahrzeuge GmbH liefert sieben Großtanklöschfahrzeuge (GTLF) nach Kuwait, zum Kuwait Fire Service Departement. Als Fahrgestell dient ein Astra HD9 84.44 mit Truppkabine. Der Astra verfügt über einen 8×4-Antrieb: zwei vordere gelenkte Achsen und zwei Antriebsachsen hinten.

Den Aufbau fertigte Baiway aus verschraubten Aluminium-Strangpressprofilen und -paneelen mit Bombierung. Das Dach des Aufbaus ist mit Aluminium-Riffelblechen beplankt und komplett begehbar. Hier kann optional weitere Beladung untergebracht werden. Durch Abklappen der Aufstiegsleiter schaltet sich die Dachbeleuchtung ein. Auf dem Dach befindet sich auch ein Akron-Monitor. Dieser leistet eine Durchflussmenge von 1.900 l/min. Wer auf dem Fahrzeugdach arbeitet, kann zur Absturzsicherung die pneumatisch hochklappbaren Geländer aufrichten. Die Schiebleiter, die auf dem Dach liegt, kann durch eine manuelle Leiterentnahmehilfe herunter gehievt werden.

20142211_Kuwait_Fahrzeug01

27.200 Liter Wasser führt solch ein Großtanklöschfahrzeug in seinem Löschmitteltank mit. Foto: Bai Sonderfahrzeuge GmbH

In zwei seitlichen Geräteräumen wird die feuerwehrtechnische Ausstattung mitgeführt. Im Heckgeräteraum ist die Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000 der Marke Hale-Godiva Prima eingebaut. Sie wird elektronisch über einen TFT-Bildschirm und beleuchtete Drucktaster bedient, verfügt aber über zusätzliche analoge Anzeigeninstrumente. Alle Geräteräume werden mit Aluminiumrollläden mit Stangen-
Verschlüssen (Barlock) verschlossen.

Kernstücke der GTLF sind die Löschmittelbehälter aus Glasfaserverstärktem Kunststoff. Die Fahrzeuge führen jeweils 27.200 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaum mit. Integriert in das Dachprofil des Aufbaus ist die Umfeldbeleuchtung mit LED-Leuchtbändern auf den beiden Fahrzeugseiten sowie LED-Spots am Fahrzeugheck.

Weitere Artikel zu dem Thema:

20142211_Kuwait_Fahrzeug02

Sieben Großtanklöschfahrzeuge von Bai für Kuwait. Foto: Bai Sonderfahrzeuge GmbH

Kommentare

5 Kommentare zu “Löschgiganten von Bai für Kuwait”
  1. W. Michalski sagt:

    Meine Frage an sie, in der Ausgabe der Geuerwehrzeitschrift steht etwas über ihre Lieferung in den nahen Osten. Was bitte ist ein Astra Fahrgestell ? Kommen die nicht aus Polen ? Oder irre ich mich hier, auch steht nichts über den Antrieb, Getriebe darüber geschrieben.

  2. Christian Pannier sagt:

    Astra ist ein italienischer LKW-Hersteller (Astra SpA – Anonima Sarda Trasporti). Antrieb steht im Text, ein 8×4, Motor beim 84.44 ist der Iveco F3B E3681G mit 324 kW / 440 PS, Getriebe ein ZF16S2520TO Ecosplit mit 16 Vorwärts- / 2 Rückwärtsgängen.

  3. Christoph K. sagt:

    Entweder täusche ich mich oder sind da die falschen Notrufnummern geklebt? Grüße aus Villach

  4. Christian Pannier sagt:

    Christoph K.: Richtig, du täuscht dich

  5. JoJo sagt:

    Astra ist die Schwerlastmarke von Iveco und liefert schwere Fahrgestelle für Sonderfahrzeuge und für den Baufahrzeuge. Natürlich mit der ganzen „Qualität“ von Iveco. Die Rufnummer 112 ist richtig, sie wurde umgestellt von 777.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!