Mittwoch, 26. April 2017

Interessante Feuerwehrfahrzeuge für Fraport: HTLF von Ziegler auf Mercedes Antos 1843

Frankfurt am Main (HE) – Im November 2016 lieferte Ziegler das erste von insgesamt vier Hilfeleistungstanklöschfahrzeugen (HTLF) an die Werkfeuerwehr Fraport am Flughafen Frankfurt am Main aus. Es handelt sich bei der Baureihe um HTLF 30/27-3 auf Mercedes Antos 1843. Die weiteren baugleichen Fahrzeug sollen in diesem Jahr folgen.

Das erste von insgesamt vier baugleichen HTLF 30/7-3 lieferte Ziegler auf einem Mercedes Antos 1843 an die WF Fraport aus. Foto: Ziegler

Besonderheit ist die geringe Fahrzeughöhe, die nach Kundenvorgaben 3.050 Millimeter nicht überschreiten darf. Fahrgestell für die neuen HTLF ist der Mercedes Antos 1843 mit einem Radstand von 4.600 Millimetern und 18 Tonnen zulässiger Gesamtmasse. Für die Besatzung von 1/5 steht eine Kabine Z-Cab NG mit Z-Protec Airbag- und Gurtstraffersystem zur Verfügung. Fünf Pressluftatmer-Plätze sind eingebaut, zudem ist die Kabine mit einer Klimaanlage ausgestattet.

Alles, was Ihr zu Feuerwehrfahrzeugen wissen solltet:

Als Feuerlöschkreiselpumpe dient eine Ziegler FPN 10-3000-2 HH. An Löschmitteln führen die HTLF 2.700 Liter Wasser sowie 300 Liter Schaummittel mit, die unter anderem über zwei 80 Meter lange Schnellangriffsleitungen abgegeben werden können. Um das Schaummittel beimengen zu können, ist ein Ziegler Foam System 24 installiert. Ein Pneumatik-Lichtmast von Fireco mit sechs LED-Scheinwerfern sorgt für Licht.

Alle Plätze im Mannschaftsraum sind mit Pressluftatmer-Sitzen ausgestattet. Auf dem mittleren Platz entgegen der Fahrtrichtung ist ein großer Action-Tower installiert. Foto: Ziegler

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!