Montag, 21. August 2017

Erster Z6 auf Titan-Fahrgestell

Dubrovnik (Kroatien) – An die Feuerwehr des Dubrovnik Airport konnte Ziegler den ersten Z6 übergeben, der auf einem Titan 36.650 6×6-Fahrgestell aufgebaut worden ist. Angetrieben wird das neue Flughafenlöschfahrzeug (FLF) von einem Mercedes OM 502 LA V8-Motor mit 654 PS und Euro 5. Bisher kamen für den Z6 Fahrgestelle von MAN sowie Motoren von MAN beziehungsweise Volvo zum Einsatz.

170713_Z6_01

Das erste FLF Z6 auf einem Titan-6×6-Fahrgestell lieferte Ziegler an die Flughafenfeuerwehr am Airport Dubrovnik. Foto: Ziegler

Der V8-Motor beschleunigt das FLF auf eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Neben dem bewährten Aluminium-GFK-Konzept bei der Kabinenfertigung fand auch die Ziegler-Pumpentechnologie mit hohem Wirkungsgrad bei diesem Fahrzeug Anwendung. Neben der Ziegler-Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-10000 verfügt der Z6 über einen Wassertankinhalt von 12.500 Litern sowie einen Schaumtankinhalt von 1.700 Litern mit einem saugseitigen Zumischsystem Ziegler-EAD. Für die Löschmittelabgabe dienen ein Dachwerfer mit 6.000 l/min sowie ein Frontwerfer mit 2.200 l/min Wasser-Schaum-Gemisch oder 5 kg/s Pulver. Als Vorratsbehälter für das Trockenlöschmittel dient eine 250-kg-Pulverlöschanlage, die auch über eine Schnellangriffshaspel verfügt.

Bedient wird die Fahrzeugtechnik über eine CAN-Bus-Steuerung mit großformatigen farbigen TFT-Displays im Fahrerhaus sowie an den Pumpenbedienständen. Sie bieten den Maschinisten eine einheitliche Benutzeroberfläche. (Text und Fotos: Ziegler)

Techische Daten Z6 FLF 80/125-15+250P

  • Maße (LxBxH): 11.440 x 3.000 x 3.800 mm
  • Einsatzgewicht: 38.000 kg
  • zulässige Gesamtmasse: 39.000 kg
  • Fahrgestell: Titan 36.650 6×6
  • Motor: Mercedes OM 502 LA, 8-Zylinder-V-Motor, 654 PS, Euro 5
  • Pumpe: FPN 10-10000-1H, Nennleistung 10.000 l/min bei 10 bar
  • Löschmittel: 12.500 l Wasser, 1.700 l Schaummittel, 250 kg Löschpulver
  • Werfer: Dachwerfer (6.000 l/min bei 10 bar), Frontwerfer (2.200 l/min bei 10 bar, 5 kg/s Pulver)
  • Schnellangriff: Haspel mit 50 m Druckschlauch DN25
  • zusätzliche Ausstattung: Infrarot-Kamera, Lichtmast, Rotzler-Seilwinde
170713_Z6_03

Angetrieben wird das 38.000 kg schwere FLF von einem Mercedes-V8-Dieselmotor mit 654 PS. Foto: Ziegler

 

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>