Freitag, 23. Juni 2017

Drehleiter tiefergelegt: Neue DLAK 23/12 in Landshut

Landshut – Seit Herbst 2016 steht für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Landshut eine neue automatische Drehleiter mit Korb (DLAK) 23/12 niedriger Bauart (n.B.) in Dienst. Einzigartig ist die Kombination der Fahrzeugkomponenten: Das Serienfahrgestell (Mercedes Econic 1830) mit Luftfederung, ein eigens angepasster Aufbau von Rosenbauer sowie ein 5-teiliger Leiterpark mit abwinkelbarem Korbarm und einem Rettungskorb bis 500 kg Nutzlast. Durch dieses außergewöhnliche Modell kann die Drehleiter auf eine Gesamthöhe von 3.050 Millimeter abgesenkt werden. So sind die Landshuter für Einsätze in der Altstadt mit ihren niedrigen Durchfahrten gerüstet.

Landshuter Modell

Im aktuellen Heft (6/2017) stellen wir die Landshuter Drehleiter detailliert mit ihren Besonderheiten und ihrer Geschichte vor.

Wenn ihr also mehr wissen wollt:

>> Gleich hier versandkostenfrei bestellen! <<

Eins der wichtigsten Kriterien für die Auswahl der DLAK: Passt die Drehleiter durch die Torbögen der Altstadt?

Technische Daten DLAK 23/12 n.B. FF Landshut

  • Rufname: Florian Landshut 1/30/1
  • Fahrzeugtyp: DLAK 23/12
  • Fahrgestell: Mercedes Econic 1830
  • Motor: Diesel, Euro 6, 299 PS
  • Getriebe: Allison, 6-Gang-Automatik
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Länge x Breite x Höhe: 10.250 x 2.500 x 3.100 mm
  • Radstand: 4.500 mm
  • Leermasse: 15.430 kg
  • Zul. Gesamtmasse: 16.000 kg
  • Besatzung: 1/1
  • Aufbauhersteller: Rosenbauer Karlsruhe
  • Baujahr: 2016
  • Fahrzeugtechnische Ausstattung: niedriges Fahrerhaus, Multifunktionsradio, Türöffnungswinkelvergrößerung.
  • Feuerwehrtechnische Ausstattung: abwinkelbarer Gelenkarm, 500-kg-Rettungskorb mit entfernbarer Multifunktionssäule, 2 Kameras im Leiterpark, Schwingungsdämpfung, Komfort-Bediensitz mit Sitzheizung und Rückenlehnenneigung, Vertikal-Rettungs-System, Target-Memory-System, automatische Ablage vor dem Führerhaus, elektro-hydraulischer Notbetrieb, Heckwarneinrichtung, Beleuchtung in LED, Umfeld-, Podiums- und Stützenbeleuchtung, feste Wasserführung im 1. Leiterteil (bis in den Korb).
  • Beladung nach Norm: Akku-Kettensäge mit Ladegerät, 2x vollständige Schnittschutzkleidung, 2x Gerätesatz Absturzsicherung, Gerätesatz Auf-/Abseilgerät, Schleifkorbtrage mit Abseilspinne, 2x Atemschutzgerät mit Ersatzflaschen im Aufbau, Schlauchpaket, multifunktionales Brechwerkzeug, Aufnahme für Lüfter.

Am Rettungskorb kann die mittlere Funktionssäule komplett entnommen und stattdessen eine Krankentragehalterung installiert werden. So lassen sich im Notfall Patienten direkt am Wohnungsfenster sicher überheben. 

Mit dem flexiblen Leiterpark der DLAK 23/12 wäre eine manuelle Zeitumstellung am Landshuter Rathaus kein Problem. Das Gelenk im obersten Leiterteil ermöglicht ein präzises Arbeiten. In diesem Fall kann mit dem Korb fast punktgenau an eine bestimmte Stelle der Fassade herangefahren werden.

In der aktuellen Ausgabe (6/2017) des Feuerwehr-Magazins stellen wir die Landshuter Leiter detailliert mit ihren Besonderheiten und ihrer Geschichte vor [564]. Wenn ihr also mehr wissen wollt: Gleich ganz einfach versandkostenfrei online bestellen!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!