Donnerstag, 8. Dezember 2016

Feuerwehrschule Sachsen in Nardt

Neue Lehrleitstelle, tolle Unterkünfte, Planübungen mit 3D-Animationen – die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen in Nardt (Kreis Bautzen) wurde für 27 Millionen Euro modernisiert. Das Team der Landesfeuerwehrschule Sachsen um Leiter René Kraus geht in der Ausbildung neue Wege. Die Landesfeuerwehrschule kooperiert mit der Technischen Universität Berlin und veranstaltet Fahrtrainings.

Auf der Bundesstraße 96 in Richtung Hoyerswerda im Kreis Bautzen fahre ich zur Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFS) Sachsen. Seit 1973 besteht die Feuerwehrschule am Standort Nardt als Ausbildungszentrum für Gruppenführer- und Speziallehrgänge. Vormals wurde das Gelände als russisches Gefangenenlager genutzt. So gehen mir Bilder durch den Kopf von Kasernengebäuden und Unterkunftsbaracken, obwohl ich vorher von großen Investitionen gelesen habe. Die Bilder in meinem Kopf verschwinden vor Ort sofort. Direkt am Einfahrtstor kann ich sowohl die modernen Unterkunfts- und Lehrgebäude als auch das beeindruckende Übungsgelände sehen.

„Rund 27 Millionen Euro haben wir seit Beginn der Umbaumaßnahmen bislang investier“, erzählt mir Rainer Weber, Abteilung Querschnittsaufgaben, verantwortlich für Personal, Haushalt, Werkstatt und Gebäude, in seinem Büro. Kurz vor der Fertigstellung befindet sich ein neues Lehrgebäude. Für 2015 plant die Feuerwehrschule den Bau eines Brandhauses – mit einer Kombination aus gas- und feststoffbefeuerten Anlagenteilen. „Das ist etwas, was uns wirklich noch fehlt“, betont André Halko, stellvertretender Schulleiter und Abteilungsleiter Ausbildung.

Halko ist erst seit April 2014 an der Feuerwehrschule, bekleidete vorher die Position des stellvertretenden Amtsleiters der Berufsfeuerwehr Halle (Saale). „Insgesamt verzeichnen wir aktuell 4.000 Lehrgangsteilnehmer jährlich“, erklärt er. „Wir planen nach Bedarf der Feuerwehrleute – und das auf zwei Schienen: unsere Angebote richten sich an freiwillige Feuerwehrleute sowie an die Berufsfeuerwehren.“ Fest integriert in das Konzept der Feuerwehrschule ist daher die Brandmeister-Ausbildung für die Berufsfeuerwehren. Seit der Wende seien 47 Lehrgänge für den mittleren Dienst bei der BF durchgeführt worden, so Rainer Jung. Er ist als Referatsleiter für die Lehrgangsplanungen zuständig.

Lehrgänge aus allen Bereichen

Organisatorisch ist die LFS in vier Fachbereiche aufgeteilt: Technik, Vorbeugender Brandschutz sowie Führung. Derzeit entsteht mit dem Bereich Katastrophenschutz eine vierte Säule. In dem neuen Lehrgebäude werden Stabsräume und Unterrichtssäle speziell für diesen Bereich eingerichtet.

Ich spreche André Halko aber nochmal auf die dezentrale Lage des Standorts an. „Die geographische Lage ist aus historischer Sicht gewachsen“, erzählt der stellvertretende Schulleiter. „Aber die Entscheidung für die Region ist auch wichtig, unter anderem mit unseren 4.000 Lehrgangsteilnehmern pro Jahr. Sie nutzen natürlich die regionalen Einrichtungen. Wir haben die Mensa, den Einlass und die Bewirtschaftung der Unterkünfte fremd an Firmen vergeben.“

An der Feuerwehrschule können sich Freiwillige zu Gruppen-, Zug- und Verbandsführern ausbilden lassen. Auch den Lehrgang „Leiter der Feuerwehr“ bietet die Schule an. Weitere Angebote: Basislehrgang in Technischer Hilfeleistung, unterschiedliche Gerätewart-Schulungen, ABC-Messen sowie Ausbilder Sprechfunker. Sogar ein Grundlehrgang Jugendfeuerwehrarbeit und Ausbilder Jugendfeuerwehrarbeit gehören zum Programm.

Bei meinem Besuch findet gerade ein Lehrgang ABC Probenahme statt. Dieser dauert drei Tage. Er beinhaltet die Grundlagen im Umgang mit den Probenahmesets des Bundes, entsprechende Gerätekunde und vor allem praktische Übungen mit den Materialien. Dabei gehen die Teilnehmenden realitätsnah in Chemikalienschutzanzügen vor. Mit dabei sind diesmal Christian Wetzig von der FF Rodewisch und Tino Bratfisch von der FF Ellefeld (beide Vogtlandkreis). Die Kameraden spielen nach Feierabend Billard in ihrem Unterkunftsgebäude. Sie zeigen sich begeistert über die Schlaf- und Aufenthaltsräume. Lehrgangsteilnehmer werden mittlerweile überwiegend in…

Weiterlesen? Klicken Sie hier, um das eDossier „Feuerwehrschule Sachsen“ herunterzuladen!

eDossier: Feuerwehrschule Sachsen in Nardt.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!