Dienstag, 6. Dezember 2016

Vorschau Feuerwehr-Magazin 5/2014

Ab dem 25. April 2014 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 5/2014.

Hubschrauber stürzt ab

Das traditionelle Fliegerbergfest im schwäbischen Metzingen endet am 9. September 2012 in einer Tragödie. Bei Flugvorführungen stürzt ein Hubschrauber ab und verletzt mehrere Besucher schwer. Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Metzingen stirbt bei dem Unglück.

Hubschrauber stürzt ab. Foto: Thomas Kiehl/Feuerwehr Metzingen

Der neue Schlauchwagen

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe liefert seit kurzem die neuen Schlauchwagen für den Katastrophenschutz an die Feuerwehren aus. Die FF Hamburg-Fünfhausen hat einen der ersten SW-KatS bekommen.

Der neue Schlauchwagen. Foto: Jann

Frauen im Luftschutz

Als im Verlauf des Zweiten Weltkriegs immer mehr Männer an die Front geschickt wurden, mussten Frauen die Aufgaben im Luftschutz und in den freiwilligen Feuerwehren übernehmen. Sie löschten, retteten Verschüttete und bargen Tote. Doch nach Kriegsende gab es statt Dank den Raus­wurf aus den Wehren.

Frauen im Luftschutz. Foto: Feuerwehr Kronach

Öko-Wache

In Heidelberg schufen die Architekten eine Feuerwache, die heute als „Pilgerstätte“ für Architekturfans dient. Das Bauwerk begeistert die Außenstehenden als Deutschlands erste Feuerwache mit anspruchs­vollem Passivhausstandard. Die Nutzer am Neckar sehen Optimierungsbedarf.

Öko-Wache in Heidelberg. Foto: Jann

Einer von uns

Es scheint sehr unwahrscheinlich, einen Brandstifter in den eigenen Reihen zu haben. So ist der Schock im Fall der Fälle groß. Dabei müssen Führungskräfte schnell handeln. Im 6. Teil der Serie Menschenführung geben wir Tipps, wie diese Krisensituation gemeistert werden kann.

Richtig zumischen

Bei vielen Bränden lässt sich mit Wasser allein kein Löscherfolg erzielen. Mittels unterschiedlicher Systeme werden dann Additive (wie Schaummittel) dem Wasser beigemischt. Wir stellen die verschiedenen Zumischtechniken mit ihren Vor- und Nachteilen vor.

Kommentare sind geschlossen.