Samstag, 10. Dezember 2016

Vorschau Feuerwehr-Magazin 11/2014

26. September 2014 von  

Ab dem 24. Oktober 2014 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 11/2014.

Harzburger Hof in Flammen

Am 21. Mai 2014 zerstört ein Brand das traditionsreiche Hotel Harzburger Hof in Bad Harzburg (NI). Der Betrieb ruht allerdings schon seit 15 Jahren. 700 Einsatzkräfte bekämpfen die Flammen zeitweise mit bis zu 10.000 Liter Wasser. Nach 48 Stunden ist es geschafft.

Harzburger Hof in Flammen. Foto: Feuerwehr Bad Harzburg

Modern und praxisorientiert

Die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen in Nardt (Kreis Bautzen) ist in den letzten Jahren für 27 Millionen Euro modernisiert worden. Die Ausbildung ist praxisorientiert. In der Lehrleitstelle und bei Planübungen setzen die Sachsen auf neueste Technik. Das Team um Leiter René Kraus geht viele neue Wege. Eine Reportage mit Überraschungseffekt.

Modern und praxisorientiert. Foto: Patzelt

31 Jahre altes „Neufahrzeug“

Der Feuerwehrbedarfsplan forderte für die Stadt Schwarzenbek (SH) ein zusätzliches Tanklöschfahrzeug. Bei der Suche stieß die Feuerwehr auf ein ausrangiertes TLF 8/18 der FF Königsee. Bachert hatte den Unimog U 1300 L vor 31 Jahren aufgebaut. Die Geschichte einer ungewöhnlichen Beschaffung.

31 Jahre altes „Neufahrzeug“. Foto: Jann

Mampf-Mobil

Bis zu 45.000 Essen bereitet der Versorgungstrupp der Kreisfeuerwehr Nienburg pro Jahr zu. Tendenz: steigend. Seit rund einem Jahr steht den Feuerwehrleuten dafür ein Gerätewagen-Küche zur Verfügung. Bundesweit gibt es wenig Vergleichbares. Wir stellen das ungewöhnliche Fahrzeug auf MAN TGM 15.250 vor.

Mampf-Mobil. Foto: Hegemann

Spürnasen

28 Mitglieder gehören dem Team der Rettungshundestaffel für Feuerwehren an: 14 Zweibeiner und 14 Vierbeiner. Die Einheit war anfangs Teil der FF Essen. Mittlerweile ist sie in Bochum selbstständig organisiert. Wir haben eine Suchübung der Spürnasen begleitet.

Spürnasen. Foto: Timm

Komplexe Mini-Werkzeuge

Rettungsmesser, Scheibensäge oder -zertrümmerer, Gurtschneider – alles inklusive. Das versprechen die Hersteller von Multifunktionswerkzeugen. Diese Tools kann jeder Feuerwehrmann in der Persönlichen Schutzausrüstung mitführen. Wir stellen die vielseitige Produkt-Palette vor.

Komplexe Mini-Werkzeuge. Foto: Patzelt

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!