Samstag, 10. Dezember 2016

Vorschau Feuerwehr-Magazin 01/2015

21. November 2014 von  

Ab dem 19. Dezember 2014 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 1/2015.

Airport im Aufwind

Der Flughafen Erdinger Moos bei München ist der zweitgrößte Airport in Deutschland – und er wird noch größer. Ein neues Terminal wird bald eröffnet, eine dritte Startbahn ist nur noch eine Frage der Zeit. Kurz vor der Einweihung steht auch das Trainingszentrum. Hier kann zukünftig an der Attrappe einer Boeing 747 der Ernstfall geübt werden.

Airport im Aufwind. Foto: A. Müller

Bunter Haufen wird Feuerwehr

Mehr als zehn Jahre lang gab es in Marburg (HE) im Stadtteil Bauerbach keine Feuerwehr mehr. Dabei ist der Standort einsatztaktisch besonders wichtig: In der Nähe befinden sich das Klinikum und die naturwissenschaftlichen Institute der Universität. 2012 konnte die Stadt elf Bürger für eine Neugründung gewinnen. Keiner von ihnen war bis dahin im Einsatzdienst aktiv. Wir berichten, wie sich die Wehr entwickelt hat.

Bunter Haufen wird Feuerwehr. Foto: Rüffer

Drehleiter umgestürzt

Ende einer Alarmfahrt. In Nürtingen (BW) stürzt eine Drehleiter auf die Seite. Dabei trifft sie einen Pkw, der am Fahrbahnrand gehalten hat. Der Autofahrer ist schwer verletzt, kann das Wrack aber selbstständig verlassen. Einer der drei Einsatzkräfte in der Drehleiter verletzt sich leicht.

Drehleiter umgestürzt. Foto: Friebe

Wenn ein Silo brennt

Eine Beladebrücke zwischen zwei Zuck­ersilos in Uelzen (NI) brennt. Die Feuerwehr ist schnell vor Ort. Doch die Kräfte kommen an den Brandherd in 80 Meter Höhe nicht heran. Die Brücke knickt ab und stürzt in eins der Silos. Zum Löschen werden zwei Hubschrauber und ein Gelenkmast eingesetzt.

Wenn ein Silo brennt. Foto: Schulze

Schlauchwagen mit Extras

Schläuche und Atemluftflaschen zur Einsatzstelle bringen, den Funkverkehr aufrechterhalten, Licht und Strom zur Verfügung stellen – nur einige der Aufgaben des neuen Schlauchwagens der Feuerwehrtechnischen Zentrale Rendsburg-Eckernförde (SH). Wir stellen den Mercedes Sprinter 519 4×4 mit Ziegler-Ausbau vor.

Schlauchwagen mit Extras. Foto: Bauer

Gut verpackt

Rettungsschlaufe, Markierungskreide, Neubauschlüssel, Türkeile, Leuchtstab, Rettungsmesser – wenn der Angriffstrupp heute unter Atemschutz ins Gebäude vorgeht, muss er einiges mitschleppen. Die Lösung: Atemschutzholster. Wir zeigen, was sinnvoll ist und wie sich das alles unterbringen lässt.

Kommentare

1 Kommentar zu “Vorschau Feuerwehr-Magazin 01/2015”
  1. Patrick sagt:

    Klasse Service!
    Schon seit Samstag zuhause!!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!