Dienstag, 16. September 2014

Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 9/2011

26. August 2011 von  

Ab dem 26. August 2011 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 9/2011.

Feuerwehr-Magazin 9/2011

Die Feuerwehr des Papstes

Der Vatikan ist der kleinste Staat der Welt. Viele Geheimnisse umgeben das mächtige Zentrum der katholischen Kirche, wozu der äußerst diskrete und teilweise mystische Umgang mit der Öffentlichkeit beiträgt. Somit ist auch nur wenig von der Feuerwehr des „Stato della Citta‘ del Vaticano“ (SCV) bekannt – dem Feuerwehr-Magazin haben die päpstlichen Brandschützer allerdings Einblick gewährt.

Ein großer Teil der vatikanischen Feuerwehrmänner hat sich vor der Feuerwache im Belvederehof zum Gruppenbild versammelt.

Massenkarambolage im Sandsturm

83 Autos, Kleintransporter und Lastwagen rasen auf der A 19 bei Kavelstorf (MV) in einem Sandsturm ineinander. Feuer bricht aus. Acht Menschen sterben, 139 werden verletzt. Als wäre das Unfallszenario nicht schon Herausforderung genug, muss die Feuerwehr auch gegen den Sand ankämpfen.

Unfallszenario auf der A19, ausgelöst durch einen Sandsturm. Foto: Polizei

Helden oder Hitzköpfe?

343 Kameraden starben durch die Terror-Anschläge des 11. September 2001, als die Zwillingstürme des World Trade Center während ihres Rettungseinsatzes über ihnen zusammenstürzten. Eine Untersuchung deckte gravierende Versäumnisse der New Yorker Wehr-Führung auf. Seit den Anschlägen sind zehn Jahre vergangen. Wir wollten wissen, was sich seitdem in New York verändert hat.

11. September 2001 – Bilder die man nicht vergisst. Foto: FEMA

Doppel-Simulator

Die Firma Dräger hat mit dem „TRT 7000“ einen multifunktionalen Simulator entwickelt, mit dem Lkw-Unfälle und Gefahrguteinsätze gleichzeitig trainiert werden können. Das Besondere: Rettungsschere, Rettungszylinder und Glassäge dürfen real an dem Fahrzeug eingesetzt werden – dank austauschbarer Teile.

Der „TRT 7000“ der Firma Dräger. Foto: Michael Klöpper

Pumpe auf Ketten

Die Firma Rosenbauer hat ihren Saugstellenblock mobil gemacht. Ein Raupenfahrgestell von Honda erlaubt einen kräfteschonenden Transport der Ausrüstung auch durch extremes Gelände. Zusammen mit dem ersten nach Österreich ausgelieferten Raupenmanipulator stellen wir auch die ersten ausgelieferten Serien-Fahrzeuge mit AT-Aufbau vor.

Raupenfahrgestell von Honda. Foto: Profeld

Retten mit der Bockleiter

Wie kann auch mit einfachen Mitteln eine Person aus einem Schacht oder einer Grube gerettet werden? Für unsere kleine Übung reicht die Ausstattung eines TSF, die mit wenigen Teilen ergänzt wird.

Mit der Bockleiter kann man Menschen aus einem Schacht oder einer Grube retten. Foto: Volker Leiste

Eingeknickt

Das Motorschiff „Wolfram“ wird in Stolzenau (NI) mit Kies beladen. 880 Tonnen sind bereits in den Laderäumen verschwunden. Plötzlich knickt das Schiff in der Mitte ein und sinkt. Als die Feuerwehr eintrifft, ragen nur noch der Bug und das Heck aus dem Wasser der Weser. Erst 16 Tage später kann das Schiff geborgen werden.

Mit 880 Tonnen Kies beladen versinkt das Schiff plötzlich und unerwartet in der Weser. Fotos: Feuerwehr

Fotokunst

Bei den Bildern von Markus Will aus Braunschweig schaut man automatisch zweimal hin. Sie wirken viel detailreicher und dramatischer als gewöhnliche Fotos, die Farben zum Teil wie gemalt. Grund dafür ist die HDR-Technik, mit der sich extreme Helligkeitsunterschiede innerhalb eines Bildes ausgleichen lassen.

Beeindruckende Fotokunst von Markus Will.Fotos: Markus Will

Rollende Kisten

Noch vor einigen Jahren waren Rollwagen im Feuerwehrdienst nur vereinzelt anzutreffen. Was damals überwiegend eine exotische Tüftelei von pfiffigen Kameraden war, bieten heute viele Firmen als Standardprogramm an. Vor allem die Gerätewagen-Logistik haben einen regelrechten Nachfrageboom geschaffen. Der Grund: Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der mobilen Gerätekiste.

Von einer exotischen Idee zum Standardprogramm: rollende Kisten bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Foto: Günzburger Steigtechnik

Lisas Erbe

Auf der Interschutz 2010 war es noch als Konzeptfahrzeug auf dem Stand der Firma Lentner zu sehen. Jetzt ermöglichte eine Erbschaft der FF Borkum (NI), das LF 20/16 mit Logistikkomponente zu kaufen. Und eine weitere Erblasserin schenkte der Feuerwehr einen Nissan Pick-up.

Durch Erbschaft ermöglicht: das LF 20/16 mit Logistikkomponente für die FF Borkum. Fotos: Olaf Preuschoff

Tür zum Aufbrechen

Das Halligan Tool findet sich inzwischen auch im Beladeplan deutscher Löschfahrzeuge. Doch für den Übungseinsatz des Brechwerkzeugs und ähn­licher Zugangswerkzeuge fehlt es an geeigneten Objekten. Aus diesem Grund hat Christian Schmidt eine Übungstür entwickelt.

Christian Schmidt hat für den Übungseinsatz mit Brechwerkzeugen und ähnlichem Werkzeug diese Tür entwickelt. Foto: Christian Schmidt

Abenteuer Jugendfeuerwehrtag

Ob Bayern, Baden-Württemberg oder Niedersachsen – die großen Landesverbände luden zum Jugendfeuerwehrtag. Tausende Jugendliche strömten zu den Events. Beim Niedersächsischen Jugendfeuerwehrtag endete der Landeswettbewerb dramatisch. Wir haben die JF Rodenberg (Kreis Schaumburg) zu dieser Großveranstaltung nach Delmenhorst begleitet.

Die großen Landesverbände luden zum Jugendfeuerwehrtag ein. Fotos: Niedersächsische Jugendfeuerwehr

Rückblick mit Perspektiven

Seit zehn Jahren sitzt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) in Berlin. Ein Grund, zurück zu blicken. Gleichzeitig setzt der Verband auch Zeichen für die Zukunft – mit einem Integrationsprojekt und dem Schritt ins Web 2.0. Wir stellen die Pläne des DFV vor.

Der DFV setzt Zeichen für die Zukunft. Unter anderem mit einem Integrationsprojekt. Foto: Christian Patzelt

Kommentare sind geschlossen.