Dienstag, 6. Dezember 2016

Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 7/2014

Ab dem 27. Juni 2014 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 7/2014.

Feuerwehr-Magazin 7/2014

HIER DIESE AUSGABE DIREKT BESTELLEN!

50 Yachten in Flammen

Ein großer Motorbootverein in Berlin wird Opfer eines Brandanschlags – nicht zum ersten Mal. Beim Brand der Bootshalle entsteht ein Millionen-Schaden. Einziges Ziel der 150 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Berlin: die Brandausbreitung auf angrenzende Bootslager verhindern.

50 Yachten in Flammen. Foto: Stefan Rasch

Die Minis kommen

Sie heißen up!, Adam oder Twizy. Und im Gegensatz zu den Löschfahrzeugen werden sie nicht größer, sondern immer kleiner. Sind Kraftfahrzeuge unterhalb der Kleinwagenklasse eigentlich für Feuerwehren geeignet?

Die Minis kommen. Foto: Christopher Benkert

Verkannte Treter

Hauptberufliche Feuerwehrleute tragen etwa 90 Prozent ihrer Arbeitszeit so genannte Tagesdienstschuhe. Ihre Emotionen hängen in der Regel aber nicht daran. Viele Kräfte wissen noch nicht einmal den Hersteller beziehungsweise kennen den Namen ihres Modells. Dabei haben die verkannten Treter einiges zu bieten.

Verkannte Treter. Foto: Jan-Erik Hegemann

Kleine Übung: Einfach und sicher Abstützen

Wenn Gebäudestrukturen beschädigt sind, dann müssen diese fachgerecht abgestützt werden. Sonst droht der Einsturz. Zugangsmöglichkeiten oder – schlimmer noch – Rettungswege werden blockiert. In dieser kleinen Übung zeigen wir, wie ein Türrahmen mit einer senkrechten Abstützung gesichert wird.

Einfach und sicher Abstützen.

Duisburger Probleme

Im Zuge der kommunalen Neugliederung fusionierten 1975 die Freiwilligen Feuerwehren von „Alt-Duisburg“ und der neu hinzu gekommenen Stadtteile zur FF Duisburg. Doch bis heute ist noch nicht endgültig zusammengewachsen, was zusammen gehört. Wir berichten, wie sich die FF Duisburg in einem von Finanznot geprägten Umfeld behauptet und was den Aktiven zu schaffen macht.

Duisburger Probleme. Foto: Fichte

Eingeklemmt in Erntemaschine

Ein 38-Jähriger gerät bei der Kartoffelernte in Ges­torf bei Springe (NI) in einen Kartoffelroder und bleibt mit den Beinen zwischen zwei Metallwalzen stecken. Die Freiwilligen Feuerwehren Gestorf, Bennigsen und Eldag­sen bauen die Maschine auseinander, um den schwer Verletzten zu befreien.

Eingeklemmt in Erntemaschine. Foto: Herrmann

Wasserkanone

Die inneren Werte des neuen Sonderlöschfahrzeugs der WF BP Lingen (NI) sind gigantisch: zwei Werfer mit einer Gesamtleistung von 26.000 l/min, eine Pumpe mit 24.000 l/min Förderleistung, 11 Tonnen Schaummittel im Tank sowie zwei Schaummittelpumpen mit einer Leistung von je 1.200 l/min. Desautel SAS aus Frankreich baute das SLF auf einem Mercedes Actros Vierachser.

Wasserkanone. Foto: Konjer

Ein Unfall und seine Folgen

Den 91. Einsatz im Jahr 2013 werden die Kameraden der FF Delitzsch wahrscheinlich nie vergessen. Auf der Fahrt zu einem Hochwassereinsatz kommt ihr HLF von der Straße ab und rast in ein Gebäude. Alle neun Insassen werden verletzt. Verarbeitet scheint der Tag, der in 2,6 Sekunden alles änderte, bis heute nicht.

Ein Unfall und seine Folgen. Foto: Günthe

Museums-Wunderland

Im Feuerwehrmuseum Bayern in Waldkraiburg (Kreis Mühldorf am Inn) geraten Technikfans ins Staunen: In einem ehemaligen Baumarkt sind mehrere Tausend Brandschutz-Exponate zu bewundern – darunter zirka 100 Fahrzeuge. Viele davon sind noch voll funktionsfähig. Wir stellen das Museum und seine Highlights vor.

MuseumsWunderland. Foto: Rüffer

Zurück in die Zukunft

Die Deutsche Jugendfeuerwehr feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Wir blicken kurz und knackig auf fünf Jahrzehnte zurück. Bei uns kommen ehemalige Bundesjugendleiter, Jugendfeuerwehr-Mitglieder und Gratulanten zu Wort. Außerdem erzählen wir, wie Ihr mitfeiern könnt.

Zurück in die Zukunft. Foto: Patzelt

Wo bekomme ich das Feuerwehr-Magazin?

Das Feuerwehr-Magazin erhalten Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel (auch an Flughäfen oder Bahnhöfen). Sollte eine Ausgabe ausverkauft sein, bestellt Ihr Zeitschriftenhändler gerne ein Exemplar für Sie nach.

Sie können Einzelhefte auch direkt online in unserem Shop bestellen (hier klicken)!

Wenn Sie eine ältere Ausgabe bestellen möchten, die nicht mehr im Handel vertrieben wird, können Sie sich gerne an unseren Abo- und Vertriebsservice wenden. Einzelhefte sind solange der Vorrat reicht nachbestellbar. Bestellungen können online erfolgen (siehe Link oben) oder per Telefon: 0 22 25 / 70 85 53 2.

Sie können das Feuerwehr-Magazin auch zum günstigen Abo-Preis bestellen.

Kommentare sind geschlossen.