Samstag, 10. Dezember 2016

Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 6/2014

23. Mai 2014 von  

Ab dem 23. Mai 2014 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 6/2014.

Feuerwehr-Magazin 6/2014

HIER DIESE AUSGABE DIREKT BESTELLEN!

Ab dem 23. Mai 2014 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 6/2014.

150 Jahre Magirus

Merkur, Saturn, Eckhauber, Bullen, EuroFire, Gelenkleiter, Dragon, Multistar – wer diese Begriffe hört, weiß sofort, dass von Magirus die Rede ist. Seit 150 Jahren baut das Ulmer Unternehmen Feuerwehrfahr­zeuge. Wir zeigen, wie viele Innovationen in dieser Zeit entstanden sind.

150 Jahre Magirus. Foto: Foto: Archiv Magirus, Profeld

Solides Fundament

Zu den wichtigsten Maßnahmen bei Einsätzen an verunglückten Kraftfahrzeugen gehört die Stabilisierung des Unfallfahrzeugs. Werden hierbei Fehler gemacht, kann dies den Erfolg des Einsatzes gefährden. Wir zeigen, wie es richtig geht. Und wir stellen die auf dem Markt erhältlichen Geräte vor.

Solides Fundament. Foto: Foto: Preuschoff

Türöffnungen: Wann erlaubt?

Türöffnungen gehören für viele Feuerwehren zum Tagesgeschäft. Wie aber sind diese Fälle rechtlich zu beurteilen, wenn sich herausstellt, dass keine Gefahr bestanden hat? Wann darf ein Feuerwehrangehöriger eine Tür öffnen? Und wer trägt die Kosten, wenn eine Tür „umsonst“ geöffnet wurde?

Türöffnungen: Wann erlaubt? Cartoon: Böhme

Baukran stürzt auf Aldi-Markt

Ein 40 Meter hoher Turmdrehkran stürzt in Bad Homburg (HE) auf das Dach eines Aldi-Marktes. Feuerwehr, Technisches Hilfswerk und Rettungsdienst retten sieben Verletzte. Erst nach mehreren Stunden kann eine Tote geborgen werden.

Baukran stürzt auf Aldi-Markt. Foto: Foto: Storch

Besser Wetter

Neun Stadtteilwehren bilden zusammen die Freiwillige Feuerwehr Wetter (HE). Früher alarmierte die Leitstelle die einzelnen Einheiten. Heute sind die Wehren in vier Schutzbereiche eingeteilt, in denen sie jeweils gemeinsam ausrücken. So ist gewährleistet, dass auch tagsüber genügend Einsatzkräfte zur Verfügung stehen.

Besser Wetter. Foto: Foto: Rüffer

Kampf um die Altstadt

In Lüneburgs (NI) historischem Viertel „Am Stintmarkt“ brennt ein Lokal. Daraus entwickelt sich der größte Einsatz der Nachkriegsgeschichte in der alten Hansestadt. Insgesamt 1.150 Einsatzkräfte bewahren zahlreiche Gebäude vor dem Totalverlust.

Kampf um die Altstadt. Foto: Roemer

Feuerwehr goes Grundschule

Brandschutzerziehung steht in Niedersachsen im Lehrplan für Grundschüler. Es gibt jedoch unterschiedliche Methoden, das Thema zu behandeln. Einen guten Weg hat die Freiwillige Feuerwehr Hildesheim gefunden. Gemeinsam mit Studenten der Hildesheimer Universität bietet sie Brandschutz AGs an.

Feuerwehr goes Grundschule. Foto: Philip Ossenkopp

Pedalritter

Das neue Fahrschulfahrzeug der BF Bielefeld (NW) besitzt gleich neun Pedale für Gas, Bremse und Kupplung. Und der Bereich direkt vor dem Mercedes Actros 6×2 wird mittels einer Videokamera überwacht.

Pedalritter. Foto: Jörg Prochnow

Feine Dieseltröpfchen

Diesel ist nur schwer entzündlich und deshalb keine große Gefahr bei Verkehrsunfällen – heißt es oft. Unser Kleines Experiment zeigt, wie schnell Diesel unter gewissen Umständen durchzünden kann.

Dr. Steffen Patzelt. Foto: Feine Dieseltröpfchen

Brennpunkt Fußballstadion

Am 12. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. In die Vorfreude der Fans mischen sich auch Sorgen, ob in den Stadien alles ruhig bleibt. Denn Gewalt und Pyrotechnik sind Dauerbrenner im Fußball. Wir blicken hinter die Kulissen des größten deutschen Stadions, dem Signal Iduna Park in Dortmund (NW). Wie sicher ist es und was ist Aufgabe der Feuerwehr?

Brennpunkt Fußballstadion. Foto: Schmitz & Hartmann/www.gruppenfoto.de

Wo bekomme ich das Feuerwehr-Magazin?

Das Feuerwehr-Magazin erhalten Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel (auch an Flughäfen oder Bahnhöfen). Sollte eine Ausgabe ausverkauft sein, bestellt Ihr Zeitschriftenhändler gerne ein Exemplar für Sie nach.

Sie können Einzelhefte auch direkt online in unserem Shop bestellen (hier klicken)!

Wenn Sie eine ältere Ausgabe bestellen möchten, die nicht mehr im Handel vertrieben wird, können Sie sich gerne an unseren Abo- und Vertriebsservice wenden. Einzelhefte sind solange der Vorrat reicht nachbestellbar. Bestellungen können online erfolgen (siehe Link oben) oder per Telefon: 0 22 25 / 70 85 53 2.

Sie können das Feuerwehr-Magazin auch zum günstigen Abo-Preis bestellen.

Kommentare

7 Kommentare zu “Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 6/2014”
  1. Senfdazu sagt:

    Leider kürz ich den Beitrag „Pedalritter“ auf den Seiten 50 und 51 um die Hälfte, wenn ich die Seite „Kleine Experimente, Feine Dieseltröpchen“ auf Seite 52 entnehme. 🙁

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!