Montag, 24. April 2017

Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 1/2017

23. Dezember 2016 von  

Ab dem 23. Dezember 2016 überall im Handel: Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 1/2017.FM01_2017_Titel

Hier diese Ausgabe direkt bestellen!

Rettungsmethoden im Vergleich

Alle 14 Sekunden kracht es auf deutschen Straßen. Die Unfallrettung ist daher eine alltägliche Aufgabe der Feuerwehr. Es gibt verschiedene Methoden, um Eingeklemmte zu befreien. Doch welches Vorgehen funktioniert wirklich? Eine Testreihe der Dekra und der Universitätsmedizin Göttingen liefert interessante Anhaltspunkte. Müssen wir umdenken?

Rettungsmethoden im Vergleich Foto: Hegemann

Echte Typen

Im wunderschönen Isny im Allgäu (BW) leistet eine breit aufgestellte Feuerwehr die Gefahrenabwehr – in fünf Abteilungen. Die FF Isny zeichnet sich durch eine gute Mischung aus Familienbande und Spezialistentruppe aus. Und wie jede Feuerwehr leben auch die Allgäuer von außergewöhnlichen Kameraden.

Echte Typen Foto: Patzelt

Alles andere ist Spielzeug

Martin Kern und Georg Hubert sorgen für Lego-Modelle abseits jeder Massenproduktion: mit bis ins Detail ausgetüftelten Modellen echter Vorbilder. Im Shop bietet das Feuerwehr-Magazin die Bauanleitungen für diese Modelle an. Wir haben hinter die Kulissen geschaut, wie die Idee entstanden ist und wie an Details getüftelt wird.

Alles andere ist Spielzeug Foto: Jann

Kampf um den Fluss

Durch den Brand eines Landhandels mit Düngemittellager in Kirchberg an der Jagst (BW) gerät kontaminiertes Löschwasser in die Jagst. Auf einer Länge von 100 Kilometern sterben Fische – tonnenweise.

Kampf um den Fluss Foto: 7aktuell.de

„Brennt Schloss!“

Durch eine weggeworfene Zigarette am Schloss Ebenzweier in Altmünster entwickelt sich einer der größten Brände der Nachkriegsgeschichte in Oberösterreich. Fast 500 Kräfte kämpfen 52 Stunden lang gegen die Flammen.

„Brennt Schloss!“ Foto: fotokerschi.at

Leonel und Frau Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte die Jugendfeuerwehr Wedding (Berlin). Sie informierte sich über deren inhaltliche Jugend- und die vorbildliche Integrationsarbeit. Doch der heimliche Star des Tages war ein 12-Jähriger.

Leonel und Frau Merkel Foto: DJF/Thumser

Leiterrettung

Nicht selten sind tragbare Leitern der einzige mögliche Rettungsweg. So ist es umso wichtiger, die Menschenrettung auf diesem Weg immer wieder zu trainieren. Diese kleine Übung zeigt, wie Ihr eine bewusstlose Person mittels Steckleiter aus dem Obergeschoss rettet.

Leiterrettung Foto: Dr. Patzelt

Die Leitwehr

Die Berufsfeuerwehr Düsseldorf hat sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt. In den 1990er Jahren mussten die Einsatzkräfte teils mit überalterten Fahrzeugen ausrücken. Heute gelten viele technische Lösungen aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt als wegweisend.

Die Leitwehr Foto: Rüffer

Deutsche Riesen

Feuerwehrfahrzeuge üben eine ganz besondere Faszination auf Alt und Jung aus. Je größer, desto beeindruckter sind die Betrachter. Wir haben deshalb die zehn größten Feuerwehrfahrzeuge in Deutschland zusammengetragen.

Deutsche Riesen Foto: Rüffer

Vorsicht, heiß!

Wer zur Brandbekämpfung in den Innenangriff vorgeht, muss optimale Persönliche Schutzausrüstung tragen. Dazu zählen auch entsprechende Feuerwehr- Schutzhandschuhe. Wir nennen fünf Hinweise, worauf es bei ihnen ankommt, und stellen 14 Modelle vor.

Vorsicht, heiß! Foto: Jann

Schlacht-Rösser

Auf der Interschutz 2015 stellte Firma Schlingmann das neue Aufbaukonzept Varus für Euro 6-Fahrgestelle vor. Komfortabler und sicherer Einstieg, breite Kabine und ein neuartiges Lichtkonzept zeichnen die Aufbauten aus. Wir stellen die ersten beiden ausgelieferten Fahrzeuge der Feuerwehren Geldern und Hilden vor.

Schlacht-Rösser Foto: Hegemann

Wo bekomme ich das Feuerwehr-Magazin?

Das Feuerwehr-Magazin erhalten Sie im gut sortierten Zeitschriftenhandel (auch an Flughäfen oder Bahnhöfen). Sollte eine Ausgabe ausverkauft sein, bestellt Ihr Zeitschriftenhändler gerne ein Exemplar für Sie nach.

Sie können Einzelhefte auch direkt online in unserem Shop bestellen (hier klicken)!

Wenn Sie eine ältere Ausgabe bestellen möchten, die nicht mehr im Handel vertrieben wird, können Sie sich gerne an unseren Abo- und Vertriebsservice wenden. Einzelhefte sind solange der Vorrat reicht nachbestellbar. Bestellungen können online erfolgen (siehe Link oben) oder per Telefon: 0 22 25 / 70 85 53 2.

Sie können das Feuerwehr-Magazin auch zum günstigen Abo-Preis bestellen.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!