Mittwoch, 24. Mai 2017

Aktuelle Feuerwehr-Magazin-Ausgabe 10/2011

23. September 2011 von  

Ab dem 23. September 2011 überall im Handel : Feuerwehr-Magazin, Ausgabe 10/2011.

Wenn fünf Häuser zeitgleich brennen

Die Bilanz der Brandnacht in Delmenhorst (NI) ist verheerend: Feuer in 22 Wohnungen, 209 Bewohner flüchten ins Freie, 51 Personen verlieren ihr Zuhause. Es ist das Werk von zwei Brandstiftern. Mit einem Großaufgebot bekämpfen Feuerwehren aus Delmenhorst, der Nachbarstadt Bremen und dem Kreis Oldenburg die Flammen.

Jumbo ELW

Die BF Düsseldorf (NW) plant für die Zukunft eine vernetzte Führung. Das bedeutet unter anderem: Sämtliche Einsatzleitfahrzeuge und die Leitstelle sollen per Computer automatisch Daten austauschen können. Mit dem neuen Einsatzleitwagen 3 auf einem dreiachsigen Mercedes Axor mit Aufbau der Firma Jumbo ist die Feuerwehr diesem Ziel ein großes Stück nähergekommen.

Die Siegerfotos

And the winner is: Nummer 46. Mit großer Mehrheit haben die Leser des Feuerwehr-Magazins die Aufnahme von Anemona Doda aus der Region Hunedoara in  Rumänien zum Einsatzfoto des Jahres 2011 gewählt. Fast jeder Dritte der über 2 400 Teilnehmer stimmte für Bild 46. Auf den folgenden Plätzen landeten mit den Aufnahmen 25 und 10 zwei weitere Brandeinsätze.

„Ziegler soll leben“

Am 16. August 2011 meldete die „Albert Ziegler GmbH & Co. KG“ Insolvenz an. Wenige Tage später gingen Mitarbeiter und Unterstützer auf die Straße. Sie machten ihrem Unmut über die Geschäftsführung Luft und demonstrierten gleichzeitig für den Erhalt des Unternehmens. Und für die Zukunft sieht es tatsächlich ganz gut aus.

Dienstvorschrift für die Drehleiter-Ausbildung?

Drehleitern gehören zu den wichtigsten und gleichzeitig komplexesten Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr. Ihr Einsatz muss sicher beherrscht werden, oft hängen Menschenleben davon ab. Doch die Ausbildung ist bundesweit völlig unterschiedlich geregelt. Nicht jeder Maschinist hat denselben Wissensstand. Das könnte sich in Zukunft ändern – mit der Einführung einer entsprechenden Dienstvorschrift.

Bornholmer System

Die Ostseeinsel Bornholm ist der östlichste Ort Dänemarks – 150 Kilometer von der dänischen Küste entfernt. Auf Notfälle sind die Insulaner bestens vorbereitet. Neben den kommunalen Wehren existieren auch kommerzielle Feuerwehren. Und die staatliche Rettungsorganisation ist ebenfalls auf der Insel vertreten.

Dienstleister mit ISO-Zertifikat

Seit sieben Jahren ist der Feuerwehrstützpunkt Korbach (HE) ein städtischer Eigenbetrieb. Die Mitarbeiter organisieren und verwalten das Feuerwehrwesen für alle örtlichen Einheiten. Und sie sind Dienstleister für 21 Städte und Gemeinden, den Kreis Waldeck-Frankenberg, mehrere Werkfeuerwehren, das THW sowie die Polizei. Für ihr Qualitätsmanagement erhielten die Korbacher sogar das ISO 9001-Zertifikat.

Drohnen im Anflug

Die unbemannte Aufklärung aus der Luft war früher  ausschließlich Sache des Militärs. Nun halten kleine  Flugroboter auch Einzug bei Feuerwehr und THW.  Verwendungsmöglichkeiten gibt es viele: von der Lageerkundung über die Personensuche bis hin zur  Gefahrstoffmessung reicht das Spektrum. Wir zeigen,  was Mikro-Drohnen können und stellen fünf Modelle vor.

Kultobjekt

1961 meldeten die Borgward-Fahrzeugwerke in Bremen Insolvenz an. Eine der ersten spektakulären Pleiten in Nachkriegs-Deutschland, ausgelöst durch Management-Fehler. Die Produkte galten als robust und ausgereift. 50 Jahre später nutzt die FF Brün­nig­hausen (NI) noch immer ein Tanklöschfahrzeug auf Borgward-Fahrgestell mit Allradantrieb.

Kommentare sind geschlossen.